"Krise in Venezuela" ist Foto des Jahres

AUSZEICHNUNGEN ⋅ Das Bild eines in Brand geratenen maskierten Demonstranten in Venezuela des AFP-Fotografen Ronaldo Schemidt ist zum Welt-Pressefoto des Jahres gekürt worden.

Die Kleidung von José Victor Salazar Balza fängt Feuer, als er in Caracas gegen den Präsidenten Nicolás Maduro demonstriert. Salazars Kleidung fing Feuer, als der Benzintank eines Motorrades neben ihm explodierte.

Die Jury-Vorsitzende Magdalena Herrera lobte während der Preisverleihung in Amsterdam, Schemidts Foto habe "eine unmittelbare Energie und Dynamik" und sei "sehr gut aufgebaut". Der 46-jährige Schemidt ist selbst Venezolaner, verliess das Land aber bereits vor 18 Jahren und lebt in Mexiko. Er wisse daher, "was Venezuela durchmacht", erklärte Schemidt. Maduro hatte angekündigt, die oppositionsgeführte Nationalversammlung aufzulösen - in diesem Fall wäre er alleine an der Macht gewesen. Zu den Gewinnern gehören auch zwei deutsche Fotografen. Thomas P. Peschak wurde gleich dreimal ausgezeichnet für Fotos in den Kategorien Umwelt und Natur.

Insgesamt hatten sich mehr als 4500 Fotografen mit über 73'000 Fotos an dem Wettbewerb beteiligt.

Related:

Comments

Latest news

Fremder Mann entreißt Eltern Kind und springt vor Zug
Der 23-jährige Mann blieb unverletzt, der Fünfjährige zog sich leichte Verletzungen zu, die im Krankenhaus behandelt wurden. Zeugen hielten den unverletzten 23-Jährigen, der aus Gelsenkirchen kommt, anschließend bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Brandenburgs CDU offen für Koalition mit Linken
Senftleben hatte schon im Januar angekündigt, auch mit der AfD und der Linkspartei zu sprechen, wenn seine Partei bei der Landtagswahl im Herbst 2019 stärkste Kraft werden sollte.

Reals Ramos beging als Zuschauer einen Regelverstoß - weitere Sperre droht
Das Last-Minute-Tor durch Cristiano Ronaldo nach einem umstrittenen Elfer-Pfiff bewahrte die Madrilenen vor der Verlängerung. Wie schwer ein Ausfall von Sergio Ramos die Königlichen treffen würde, hat das Spiel gegen Juve eindrucksvoll gezeigt.

ROUNDUP: British-Airways-Mutter IAG nimmt Billigflieger Norwegian ins Visier
Er brachte Niki unter dem Namen Laudamotion neu an den Start und will die Gesellschaft nun mehrheitlich an Ryanair verkaufen. Aktien von Fluggesellschaften haben am Donnerstag von den Plänen der British-Airways-Mutter IAG kräftig Auftrieb bekommen.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Other news