Star Wars: Battlefront II

EA und DICE haben den zeitlich begrenzt verfügbaren Spielmodus "Ewok-Jagd" für Star Wars Battlefront 2angekündigt. In Ewok-Jagd, dem aufregenden neuen Modus von Star Wars Battlefront II, treten Speere gegen Blaster an, wenn ein Trupp Sturmtruppler von einem Stamm Ewoks überfallen wird, die sich voller Zorn aus den Bäumen auf ihre Feinde stürzen. Jeder besiegte Sturmtruppler spawnt als zusätzlicher Ewok. Sind die Truppen des Imperiums vollständig eliminiert, haben die Ewoks gewonnen, und die Feier kann beginnen.

Wer auf den Release von Star Wars: Battlefront 2 zurückblickt, wird vor allem eine Sache im Kopf behalten: Das große Lootbox-Debakel, das Publisher Electronic Arts zur Zielscheibe der gesamten Gaming-Gemeinde machte.

Es heisst weiter: "Aber die überlegene Ausbildung und Feuerkraft der Sturmtruppler sind den schnellen Ewoks durchaus gewachsen. Die Spieler sind mit einem Arsenal von Waffen sowie Taschenlampen bewaffnet, um die Dunkelheit zu durchdringen, und müssen den Angriff der Ewoks zurückschlagen, wenn sie bis zur Ankunft des Exfiltrationsteams überleben wollen", ergänzt DICE auf der offiziellen Seite. Die Kristalle feiern ihre Rückkehr, als eine Möglichkeit, Aussehen freizuschalten, darunter Endor-Leia und Endor-Han. Damit kehren also die Mikrotransaktionen zurück. Wesentlicher Unterschied zu den früheren Plänen: Sternenkrieger können lediglich Skins und andere Extras, die das Aussehen betreffen, gegen Kristalle aus dem Spiel oder eben gegen Euro erstehen. Kredits (für Ingame-Aktivitäten) können auch gegen "Aussehen" eingetauscht werden. Mit diesem Update werden über 50 zusätzliche Aussehen zur Personalisierung deiner Einheiten verfügbar (erfahre mehr über Aussehen und Seltenheitsstufen sowie noch mehr Einzelheiten über dieses Update in unserer Community-Übertragung). Weitere Details zum April-Update, zu den Balance-Anpassungen und zur zweiten Season findet ihr hier. Die Mikrotransaktionen werden demnach nur kosmetischer Natur sein. Sternenkarten können auf diese Weise nicht erworben werden.

Related:

Comments

Latest news

Iran meldet Angriff auf Stützpunkt in Syrien
Es könne sich zum Beispiel um eine Explosion in einem Waffendepot oder um einen Luftangriff gehandelt haben. Die Beobachtungsstelle mit Sitz in Großbritannien stützt sich auf ein Netz von Informanten in Syrien.

Russland sieht Vorfall im syrischen Duma als Inszenierung Großbritanniens
Syrien und sein Verbündeter Russland bestreiten eine Beteiligung und sprechen von einer Inszenierung der Attacke. US-Präsident Trump lobte den Militäreinsatz auf Twitter als "perfekt ausgeführt", die Mission sei damit erfüllt.

Barca fährt Rekordsieg in der Meisterschaft ein
Dem Führungstor von Luis Suarez nach optimalem Pass von Philippe Coutinho (15.) folgten einige hochkarätige Chancen von Valencia. Mit etwas Glück könnte das Team von Trainer Ernesto Valverde schon in der anstehenden englischen Woche den Titel klar machen.

Auto prallt gegen Baum Frau stirbt bei Unfall in Köln-Rondorf
Helfen konnten die Rettungskräfte dem Unfallopfer nicht mehr, die Frau verstarb am Unfallort. Nach bisherigen Erkenntnissen war kein anderes Auto am Unfall beteiligt.

Trump droht mit Raketenangriff auf Syrien
Dennoch sei der Anlass für einen möglichen US-Schlag gegen Syrien "eine inszenierte Fälschung" gewesen, betonte der Senator. Unterdessen soll Großbritannien einer Zeitung zufolge seine U-Boote für einen etwaigen Militärschlag in Stellung bringen.

Other news