Taktik-Fehler und Crash kosten Vettel den Sieg

Max Verstappen

Der Formel-1-Zirkus macht am Wochenende vom 13. bis 15.04.2018 Station in China, wenn das dritte Rennen der aktuellen F1-Saison im Rennkalender steht. Sebastian Vettel, als Sieger des Qualifying von der Pole Position gestartet, wurde nach einer Kollision mit Max Verstappen nur Achter und verpasste dadurch deutlich den 50. Grand-Prix-Erfolg seiner Karriere.

Red Bull übertölpelt alle, Hamilton motzt, Verstappen crasht Vettel weg!

Für Mercedes endete das Rennen mit einer erneuten Enttäuschung. Im zweiten Abschnitt lag Hamilton mit seiner Tagesbestzeit von 1:33,482 Minuten nur noch sieben Tausendstelsekunden vor Vettels Teamkollege Kimi Räikkönen.

Vettel verteidigte zu Beginn seine Spitzenposition und war der große Gewinner des Starts. Für Ferrari war es dennoch schon dort nicht optimal gelaufen. Auf dem Shanghai International Circuit werden sich die Rennfahrer auch diesmal ein spannendes Rennen liefern.

Der Deutsche beherrschte im Anschluss zunächst das Feld - allerdings nur bis zum Boxenstopp. Zu diesem Zeitpunkt hatte zwar Räikkönen kurzzeitig die Führung übernommen.

In der Folge bestimmte der Zweikampf zwischen Bottas und Vettel das Rennen, Vettel kam immer mal wieder näher an den Mercedes heran, aber Bottas profitierte davon, dass der Silberpfeil das schnellere Auto gegenüber dem Ferrari ist. Als Vettel nach seinem Stopp am Ende der Boxengasse wieder auf die Strecke einbog, zog Bottas vorbei. Nach 30 Runden stellte eine Safety-Car-Phase den Rennverlauf auf den Kopf. Der Deutsche wiederum konnte sich des Angriffs von Hamilton erwehren, der in der Zwischenzeit auf Platz drei vorgerückt war. Die Red Bulls, die ihrem Ruf als dritte starke Kraft endlich gerecht wurden, hatten während der Safety-Car-Phase frische weiche Reifen aufgezogen und waren den Rivalen damit überlegen. Beide wechselten noch einmal die Reifen und hatten danach das mit Abstand beste Material zur Verfügung.

Der zweimalige Saisonsieger Sebastian Vettel ist im ersten Training zum Auftakt des Formel-1-Rennwochenendes in China hinter seinem Rivalen Lewis Hamilton gelegen.

Related:

Comments

Latest news

Beziehung zu Russland: Steinmeier warnt vor "gefährlicher Entfremdung"
Dieser gefährlichen Entfremdung entgegenzuwirken, ist die eigentliche Herausforderung und Aufgabe verantwortlicher Politik. Er wisse, wie schwer das ist, und dass derjenige, der sich bemühe, dem Scheitern immer näher sei als dem Erfolg.

Kurioser Feuerwehreinsatz: Waschbär hängt in Blitzableiter fest
Bewohner hatten die Retter am frühen Samstagmorgen verständigt, berichtet der stellvertretende Gesamtkommandant Frank Ehmann. Dabei hatte er offenbar Glück im Unglück: "Anwohner haben gesagt, er sei auf der Wiese davongelaufen", so Ehmann.

Star Wars: Battlefront II
Es heisst weiter: "Aber die überlegene Ausbildung und Feuerkraft der Sturmtruppler sind den schnellen Ewoks durchaus gewachsen. Die Kristalle feiern ihre Rückkehr, als eine Möglichkeit, Aussehen freizuschalten, darunter Endor-Leia und Endor-Han.

England: Liverpool siegt auch in der Liga - Chelsea dreht 0:2-Rückstand
Den viertplatzierten "Spurs" gelang durch Christian Eriksen (42.) der Anschlusstreffer, doch Sterling sorgte in der 72. In Europas Ligen hat in dieser Spielzeit nur Benfica Lissabons Jonas (33) häufiger getroffen.

Iran meldet Angriff auf Stützpunkt in Syrien
Es könne sich zum Beispiel um eine Explosion in einem Waffendepot oder um einen Luftangriff gehandelt haben. Die Beobachtungsstelle mit Sitz in Großbritannien stützt sich auf ein Netz von Informanten in Syrien.

Other news