Conchita Wurst: "Ich bin seit vielen Jahren HIV-positiv!"

Merci Udo- Conchita Wurst

Die "Queen Of Europe" legt ein trauriges Geständnis ab: Conchita Wurst ist seit vielen Jahren HIV-positiv.

Heute Abend trat Conchita Wurst auf Instagram mit einem bemerkenswerten Posting an die Fans heran.

Eigentlich sei diese Tatsache für die Öffentlichkeit irrelevant, heißt es weiter in dem Beitrag "Aber ein Ex-Freund droht mir, mit dieser privaten Information an die Öffentlichkeit zu gehen, und ich gebe auch in Zukunft niemandem das Recht, mir Angst zu machen und mein Leben derart zu beeinflussen".

Sie teilte mit, dass seine Familie von Anfang an Bescheid wusste und immer hinter ihr stand.

Sie schreibt weiter: "seit ich die diagnose erhalten habe, bin ich in medizinischer behandlung, und seit vielen jahren unterbrechungsfrei unter der nachweisgrenze, damit also nicht in der lage, den virus weiter zu geben". "Ihnen hätte ich die Aufmerksamkeit für den HIV-Status ihres Sohnes, Enkels, Bruders gerne erspart". Ihren heutigen Schritt erklärt sie damit, dass es besser sei, sich selbst zu outen, als das durch Dritte geschehen zu lassen.

Und abschließend: "Coming out ist besser als von Dritten geoutet zu werden".

Mit dem Outing will der Sänger anderen HIV-Infizierten Mut machen und ein Signal gegen deren Stigmatisierung. Zudem stellt sie klar: "Es geht mir gesundheitlich gut, und ich bin stärker, motivierter und befreiter denn je". "Danke für Eure Unterstützung!" "We love you unconditionally!", "Be proud & shine on!" und "You are unstoppable!"

Related:

Comments

Latest news

Mindestens zwei Tote bei Flugzeug-Crash
Bei Schwäbisch Hall sind am Nachmittag zwei Kleinflugzeuge zusammengestoßen und abgestürzt. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich bei den Toten um die beiden Piloten handelt.

Prevent fordert von VW Aufklärung über Spitzeleien
Zwei Prevent-Tochterunternehmen hatten VW im August 2016 kurzfristig nicht mehr mit Sitzbezügen und Getriebeteilen beliefert. Die Folge waren 160 Tage Produktionsstopp, ein Minus von 140 000 Fahrzeugen und Zwangsurlaub für rund 18 000 Beschäftigte.

Nächster Schock: BVB droht der Ausfall von Batshuayi
Sein Ausfall in den verbleibenden vier Spielen wäre im Kampf um die Champions-League-Qualifikation ein herber Rückschlag. Für Borussia Dortmund ist die 0:2-Niederlage beim FC Schalke 04 im Revierderby doppelt schmerzhaft.

Dritte Verhandlungsrunde für Tarife im öffentlichen Dienst
Die dritte Runde ist nach dem Start am Nachmittag bis Montag angesetzt, kann aber auch erst am Dienstag oder Mittwoch enden. Der öffentliche Dienst leiste einen wertvollen Beitrag dafür, dass Deutschland funktioniere.

Brand im Prenzlauer Berg löst Großeinsatz der Feuerwehr aus!
Ein Großbrand auf einem ehemaligen Schlachthof in Prenzlauer Berg war auch am Sonntagnachmittag immer noch nicht gelöscht. Eine Meldung aus der "BZ", wonach vor Ort ein Brandkanister gefunden wurde, konnte die Polizei nicht bestätigen.

Other news