Vor Fahrgästen entblößt S-Bahn-Exhibitionist mit Drogen festgenommen

Am Berliner Hauptbahnhof konnte der Mann aus Tunesien unter Widerstand festgenommen werden

Vor den Augen der Fahrgäste hat sich ein 31 Jahre alter Mann in der Berliner S-Bahn entblößt und masturbiert.

Alarmierte Bundespolizisten nahmen den 31-Jährige kurz darauf am Hauptbahnhof fest, als er wieder dabei war neben einem Fahrgast zu masturbieren.

Gegen seine Festnahme wehrte sich der Mann und versuchte mehrfach, sich loszureißen. Doch die Beamten konnten ihn fixieren und anschließend durchsuchen. Bei seiner Durchsuchung wurden mehrere Tütchen mit Betäubungsmitteln gefunden und sichergestellt. Außerdem wurde festgestellt, dass der Tunesier sich seit vier Jahren illegal in Deutschland aufhält.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen exhibitionistischer Handlungen, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, unerlaubtem Aufenthalt und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

Related:

Comments

Latest news

Why online slots is a rapidly growing industry
If you are yet to realise by this point somehow, online slots game are becoming all the rage as far as online gambling goes. Some actually have a huge betting scope, meaning they are perfect options for gamblers of all levels and of all budgets.

Mutmaßlicher Vergewaltiger aus Fan-Zug stellt sich
Daraufhin wurde nach einem jährigen Mönchengladbacher gesucht, dessen Personalien Beamte in dem Zug aufgenommen hatten. Aufatmen nach der schrecklichen Vergewaltigung in einem Sonderzug nach Mönchengladbach.

Surfer rettet sich nach Hai-Angriff mit letzter Kraft an Land
Der verletzte Surfer wurde mit einem Hubschrauber in das 300 Kilometer entfernte Krankenhaus der Großstadt Perth gebracht. Nach einem Hai-Angriff vor der Westküste Australiens gelingt es einem Surfer aus eigener Kraft an Land zu schwimmen.

Russland und Syrien lassen OPCW-Team angeblich nicht nach Duma
Der angebliche chemische Angriff konnte weder von russischen Militärexperten noch von Bewohnern der Stadt Duma bestätigt werden. Damit habe der weitere Einsatz von Chemiewaffen verhindert werden sollen, teilte der britische Diplomat auf Twitter mit.

21-Jähriger wird von S-Bahn erfasst und stirbt
Zwar leitete der S-Bahnfahrer sofort eine Notbremsung ein, konnte aber eine Kollision mit dem Soldaten nicht mehr verhindern. Während der Unfallaufnahme musste die Strecke in beiden Richtungen für ca. zwei Stunden gesperrt werden.

Other news