Far Cry 5: Offenbar nach 19 Tagen geknackt

Offenbar Denuvo 5 und zwei weitere Schutzsysteme geknackt

Nach nur 19 Tagen hat die bekannten Hackergruppe CPY aus Italien die Kopierschutzmaßnahmen von Far Cry 5 erfolgreich ausgehebelt.

Das jüngste Spiel der Far Cry-Reihe aus dem Hause Ubisoft ist am 27. März 2018 für PS4, Xbox One sowie den PC erschienen. Keine drei Wochen später will die Cracker-Gruppe CPY auf Seiten wie Crackwatch den Erfolg für sich beanspruchen, den kombinierten Schutz der PC-Version geknackt zu haben. Stattdessen ist neben Denuvo 5.0 außerdem noch VMProtect und EAC im Einsatz, die das Erstellen einer illegalen Kopie verhindern sollten.

Straftaten werden auch in Far Cry 5 zuhauf begangen.

Wir weisen an dieser Stelle ausdrücklich darauf hin, dass die Erstellung und Verbreitung von Cracks und ähnlichen Hilfsmitteln zur Umgehung der Kopierschutzmaßnahmen strafbar sind.

Für den Publisher und Spielentwickler Ubisoft ist das Auftauchen der gecrackten Version eine verheerende Nachricht. Diese konnten von Crackern in der Anfangszeit nicht aufgespürt werden. Schließlich wenden Firmen viel Geld für die Implementierung und Lizensierung von Denuvo auf mit dem Ziel, ein Spiel nach dem Marktstart - also der finanziell lukrativsten Zeit - zumindest für einige Monate zu schützen. Dem Kopierschutz wird vorgeworfen, durch dessen Einsatz in Spielen zu Performance-Einbußen zu führen.

Related:

Comments

Latest news

Wegen Gesichtserkennung: Richter ließ Sammelklage gegen Facebook zu
Facebook macht den Nutzern dann Vorschläge, die Gesichter auf den Fotos entsprechend zu "taggen", also mit Namen zu versehen. Nutzer aus dem US-Bundesstaat Illinois werfen Facebook vor, das Programm ohne deren Einverständnis verwendet zu haben.

Merkel spricht mit Putin über Syrien
Wie aus dem Kreml erklärt wurde, haben Putin mit Merkel bei einem Telefonat die Lage in Syrien bewertet. Außerdem führten sie einen Meinungsaustausch zum Bau der North-Stream 2 Pipeline.

Chinas Wirtschaft zieht an - Keine Angst vor Handelskrieg
Nun werde genau analysiert, ob sich dadurch auch neue Optionen für VW und seine Marken ergäben. Der Marktanteil ausländischer Marken insgesamt betrug im ersten Quartal 2018 rund 55 Prozent.

Syrische Luftabwehr schießt angeblich Raketen über Homs ab [1:10]
Vor wenigen Tagen hatten die USA, Großbritannien und Frankreich Luftangriffe auf syrische Chemiewaffeneinrichtungen ausgeführt. Die Beobachtungsstelle mit Sitz in Großbritannien bezieht ihre Informationen von einem Netzwerk von Aktivisten vor Ort.

Schauspieler Harry Anderson ist tot
Am bekanntesten machte ihn wohl 1990 seine Rolle als Richie im Horrorfilm "Es", die Erstverfilmung von Stephan Kings Grusel-Roman. Der Hobby-Zauberer ist laut US-amerikanischen Medien tot in seinem Haus im Bundesstaat North Carolina aufgefunden worden.

Other news