EU-Kommissar: Deutschland nimmt 10.000 Flüchtlinge auf

Deutschland nimmt im Rahmen eines EU-Umsiedlungsprogramms besonders schutzbedürftige Flüchtlinge auf. Die EU unterstützt die Aufnahmeländer mit einer halben Milliarde Euro

Er werde solchen Kontrollen "nicht für immer" zustimmen, sagte Innenkommissar Dimitris Avramopoulos den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Donnerstagausgabe) laut Vorabbericht.

Deutschland wird laut EU-Kommission im Rahmen eines EU-Umsiedlungsprogramms mehr als 10.000 Flüchtlinge aus Nordafrika und dem Nahen Osten aufnehmen. Bis Herbst 2019 sollen mindestens 50.000 besonders schutzbedürftige Flüchtlinge vor allem aus Nordafrika in der Europäischen Union angesiedelt werden.

Weil aus anderen Mitgliedstaaten bereits die Zusage für die Aufnahme von 40.000 Flüchtlingen vorliege, sei das Ziel des "Resettlement-Programms" bereits erfüllt und werde wohl sogar übertroffen. Diese Notifikation werde in der Kommission jetzt "studiert", sagte Avramopoulos, der in der EU-Kommission für Migration und Inneres zuständig ist. Durch es sollen besonders schutzbedürftige Flüchtlinge einen direkten und sicheren Weg nach Europa finden.

Von der EU gibt es für die aufnehmenden Länder Förderungen in einer Gesamthöhe von einer halben Milliarde Euro. Avramopoulos kommt am Donnerstag zu einem ersten Treffen mit Seehofer nach Berlin.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hatte vergangene Woche bei der EU-Kommission eine abermalige Verlängerung der Grenzkontrollen zu Österreich um sechs Monate bis November angemeldet.

Die EU-Kommission drängt Deutschland zu einem baldigen Ende der Grenzkontrollen.

► Avrampoulos sagte: "Wir müssen zügig zur normalen Funktionsweise des Schengensystems zurückkehren".

Die Wiedereinführung dauerhafter Grenzkontrollen im Schengen-Raum wäre ein schwerer Rückschlag, betonte Avramopoulos. Es gehe dabei um die Reisefreiheit und das Gefühl, in der EU zusammenzugehören. "Wenn Schengen kollabiert, ist dies das Ende der EU, wie wir sie kennen", warnte der EU-Kommissar. Er will mit ihm nach der Flughafen-Entscheidung "die nächsten Schritte diskutieren".

Related:

Comments

Latest news

Verheerender Schaden: Baumarkt in Limburg brennt ab - 200 Retter im Einsatz
Rund 200 Feuerwehrleute und Katastrophenschützer haben einen Brand in einem Baumarkt unter Kontrolle gebracht. Am Gebäude ist ein Schaden von mindestens mehreren Hunderttauend Euro entstanden, hieß es weiter.

"Speedmarathon" der Polizei: Kontrollen auch in Hamburg
Frankfurt/Main/München - In mehreren Bundesländern hat die Polizei mit einer groß angelegten Tempo-Kontrollaktion begonnen. Bei der Kontrollaktion vor einem Jahr hatte die Polizei in Hessen nach eigenen Angaben etwa 190 000 Fahrzeuge überprüft.

Echo-Debatte: Plattenfirma stellt sich hinter Rap-Album
Und der deutsche Verband der Musikindustrie, der die Echo-Vergabe veranstaltet, gelobt, das Konzept des Preises zu überarbeiten. Die Entscheidung des Gremiums, das Album nicht aus dem Rennen zu nehmen, sei ein Fehler gewesen.

Bruno Sammartino (†82) Größter Wrestling-Champion aller Zeiten ist tot!
Nach seiner aktiven Zeit war er als Fernseh-Kommentator tätig, sein Sohn David wählte ebenfalls eine Karriere als Wrestler. Und abseits von den Scheinwerfern und der Aufmerksamkeit hatte er das größte Herz, das ihr euch vorstellen könnt.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news