Theron aß für den Job: "Habe es einfach reingeschaufelt"

Theron aß für den Job:

" "Ich bin ich über meine Grenze gegangen": Hollywood-Star Charlize Theron (42) hat für ihren neuen Streifen "Tully" ihre Gesundheit riskiert". Wegen ihrer Hauptrolle im Drama "Tully" futterte sich Charlize 2016 erneut Pfunde an - und litt deshalb unter Depressionen! Nach drei Wochen macht das alles keinen Spaß mehr.

In einem Interview mit ‚Entertainment Tonight' gesteht sie: "Ich habe fast 23 Kilogramm zugenommen für diesen Film". Ich wollte fühlen, was diese Frau fühlt und das war mein Weg, ihr näher zu kommen und mich in ihre Denkweise einzufühlen. Es war eine große Überraschung für mich und auch ein harter Schlag ins Gesicht.

Dabei habe sie die erste Zeit des Völlerns noch genossen, erst dann sei das viele Essen zur Qual geworden, so Theron weiter. "Es war nicht besonders lustig, am Set zu sein".

Mit einer Radikaldiät ist Charlize Theron die überschüssigen Kilos wieder losgeworden. Du fühlst dich wie ein Kind im Süßigkeitenparadies. Ganze 18 Monate hat die Oscar-Preisträgerin gebraucht, um das erwünschte Gewicht zu erreichen. Ich wurde immer schweratmiger, hatte Kopfschmerzen, war nervös und aggressiv, wenn ich keinen Zucker mehr bekam. Und es war ein langer und steiniger Weg, ihre ursprüngliche Figur wieder zurückzuerlangen.

Related:

Comments

Latest news

Samsung: Galaxy A6 Plus hat, was dem Galaxy S9 fehlt
Beide Smartphone-Modelle haben ja mittlerweile durch die Wi-Fi Alliance und die Bluetooth SIG ihre Zertifizierung erhalten . Ferner sollen das Samsung Galaxy A6 2018 und Galaxy A6+ 2018 auf der Rückseite eine Dual-Kamera verbaut haben.

"PES Soccer" verliert die Champions League
In diesem Jahr werden wir uns jedoch auf andere Bereiche konzentrieren. Nach dem UEFA Champions League-Finale, das am 26.

Tief getroffen: Ihr letzter Corgi ist tot
April) im Windsor Castle einschläfern lassen, nachdem die in die Jahre gekommene Hündin krebsbedingt erkrankt war. Willow war eine direkte Nachfahrin von Susan , dem ersten Corgi-Hund der Monarchin, den sie einst zu ihrem 18.

Nestlé beschleunigt Wachstum im ersten Quartal leicht
Das Rückgang der operativen Gewinnmarge um 60 Basispunkte auf 14,7 Prozent entspreche den Erwartungen. Zudem erwartet Unilever eine Verbesserung der operativen Marge und des Cashflows.

Härtere Strafen für Raser: Bundesländer greifen durch
Die Länder verlangen höhere Bußgelder für Raser , Drängler und Falschparker, die durch ihr Verhalten andere in Gefahr bringen. Diese sollten "empfindlich sanktioniert werden", heißt es in der Vorlage.

Other news