Horror-Unfall 79-Jährige verliert Kontrolle über ihr Auto - sieben Verletzte!

Blaulicht Polizei

Hamburg - Schwerer Unfall am Dienstag um 14.39 Uhr im Hamburger Stadtteil Poppenbüttel: Ein Auto schleuderte auf einen Gehweg.

Die ältere Frau wollte nach Informationen der Feuerwehr aus einer Parklücke ausparken und verlor dabei die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Ihr Auto stieß gegen einen vor ihr stehenden Wagen, in dem eine Frau mit ihren drei Kinder saß. Die vier Insassen seien leicht verletzt worden. Die Mutter wurde später in ein Krankenhaus gebracht und die Kinder vor Ort betreut.

Nach Angaben der Feuerwehr soll die 79-Jährige auf ihrer Weiterfahrt eine Frau mit Kinderwagen erfasst haben.

Eine Frau, die mit einem Kinderwagen unterwegs war, wurde lebensgefährlich verletzt. Die Frau wurde dabei lebensgefährlich verletzt, das Kind, ein Säugling, blieb nach ersten Untersuchungen unverletzt. Es schwebt in Lebensgefahr. Beide Personen wurden nach rettungsdientlicher Versorgung notarztbegleitet in ein Krankenhaus befördert.

Die Kamikaze-Fahrt nahm erst ein Ende, als die Unfallverursacherin mit einem Straßenbaum zusammenkrachte. Auch sie selbst wurde schwer verletzt. Insgesamt gab es 7 betroffene Personen im direkten Zusammenhang mit dem Unfallgeschehen, weiter Unfallzeugen wurden von Notfallsanitätern der Feuerwehr Hamburg betreut. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen, geht aber zum jetzigen Zeit nicht von Vorsatz aus.

Related:

Comments

Latest news

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

"Uns wird bewusst geschadet" VfL-Manager Rebbe schimpft über Wolfsburg-Maulwurf
Hannover-96-Präsident Martin Kind hat in der Diskussion um die Zukunft von Sportdirektor Horst Heldt schnelle Klarheit gefordert. Heldt strebt zur neuen Saison den Posten des Geschäftsführers beim niedersächsischen Nachbarn VfL Wolfsburg an.

Affe Naruto hat kein Recht am eigenen Selfie
Damit ist in dem seit Jahren andauernden Rechtsstreit zwischen Peta und dem Fotografen Slater wohl nun das letzte Wort gesprochen. Die Richter warfen der klagenden Tierrechtsorganisation Peta vor, die eigenen Interessen vor die des Affen gestellt zu haben.

Brand im 13. Stock Feuerwehr löscht Wohnungsbrand in Meschenich
Zu einem Brand in einem Hochhaus in Köln-Meschenich ist am Montagabend die Löschgruppe Rodenkirchen ausgerücken. In einem Wohnhaus "An der Fuhr" in Köln-Meschenich hat es am Abend in einer Wohnung im 12.

Glücksspiele machen süchtig, oder?
Es ist oft der Fall, dass die Gewalterfahrungen oder der Verlust von Verwandten diese Krankheit hervorrufen können. Unter anderen Ursachen, die Spielsucht erzeugen, sind auch unsere Erlebnisse und Emotionen zu unterstreichen.

Other news