Studie: Amazon beeinflusst Gesellschaft positiver als Apple

Nur auf Platz 3 Zwei Unternehmen sind größere Weltverbesserer als Apple

Laut einer aktuellen Umfrage von Recode und SurveyMonkey hat dies aber selbst in Apples Heimat nicht dazu geführt, dass das Unternehmen als "größter Weltverbesserer" unter den Tech-Firmen wahrgenommen wird. Demnach steht Amazon bei den Befragten besonders hoch im Kurs.

Laut einer US-Umfrage hat Amazon den größten positiven Einfluss auf die Gesellschaft. Woher hingegen die fallende Beliebtheit von Apple kommt, ist unklar. Platz 2 geht an Google mit 15 Prozent, Apple erreicht mit 11 Prozent den 3. Platz.

Apple, früher Liebling der Konsumenten, fiel in den vergangenen Jahren aus den Top-Plätzen vieler Erhebungen.

Was die CEOs angeht, so wurde Jeff Bezos von Amazon als der "wahrscheinlichste wichtigste Geschäftsführer genannt, der den größten Einfluss auf das tägliche Leben der Menschen hat", wobei sich 22 Prozent der Befragten für ihn entschieden haben. Überraschend ist bei der Umfrage, dass Facebook weniger abgestraft wurde, als man nach dem Daten-Skandal vermuten würde. Dass Facebook trotz des Datenskandals überhaupt so weit oben liegt, ist bemerkenswert.

Laut "Recode" tummeln sich unter der Zehn-Prozent-Marke der Umfrage noch die Unternehmen Microsoft, Tesla und Uber. 20 Prozent wählten den Konzern an die Spitze der Liste. Facebook hat offensichtlich sein Datenskandal geschadet: Zuckerbergs Imperium führt in einer ähnlichen Befragung allerdings bezüglich negativer Folgen auf die Gesellschaft die Rangliste an. Apple-Chef Tim Cook hat schon unzählige Male erklärt, dass Apple "die Welt besser verlassen möchte, als man sie vorgefunden hat".

Related:

Comments

Latest news

Puma legt Zahlen für das erste Quartal vor
Ohne den bremsenden Einfluss der Heimatwährung hätte das Plus bei über 20 Prozent gelegen. Der Sportartikelhersteller kann besonders auf dem chinesischen Markt zulegen.

Kohlenmonoxid-Werte zu hoch Ikea ruft Gasherd zurück!
Um das Problem zu lösen, ist demnach eine kostenfreie Reparatur durch den Kundendienst notwendig. Ikea rät seinen Kunden dringend davon ab, ein Produkt aus seinem Sortiment zu benutzen.

Radio Duisburg Information: A59 bald wieder befahrbar
Straßen NRW geht aktuell davon aus, dass sich Autofahrer noch mehrere Wochen zumindest auf Einschränkungen einstellen müssen. Heute Morgen (24.4.) verbreiten sich Gerüchte, dass die A59 in Fahrtrichtung Dinslaken bis zu einem Jahr gesperrt bleibt.

Kreuzberg: Mann fährt mit Auto in Imbiss und kommt in Gewahrsam!
Mehrere Menschen, die in der Mittagszeit vor dem Imbiss saßen und standen, hätten noch rechtzeitig ausweichen können. Schrecksekunde in Berlin-Kreuzberg: Ein Autofahrer ist am Montag rückwärts in einen Imbiss gefahren.

Unternehmen: Google-Mutter Alphabet steigert Gewinn und Erlöse überraschend stark
Die Konsensschätzungen, die bei Umsätzen von 30,3 Milliarden Dollar gelegen hatten, wurden damit deutlich übertroffen. Zudem profitierte die Alphabet-Bilanz - zumindest auf dem Papier - stark von einer neuen Buchhaltungsmethode.

Other news