Bundesweite Stadionverbote für Fans sind zulässig

Bundesverfassungsgericht erklärt bundesweite Stadionverbote für zulässig

Gegen Fußball-Hooligans und Randalierer dürfen bundesweite Stadionverbote verhängt werden. Zu Recht, sagt das Verfassungsgericht.

In dem am Freitag veröffentlichten Beschluss heißt es, solche Verbote könnten auch ohne den Nachweis einer Straftat verhängt werden, wenn es die begründete Sorge künftiger Störungen gebe. Das Gericht wies damit die Verfassungsbeschwerde eines Fans des FC Bayern München gegen ein gegen ihn verhängtes Stadionverbot als unbegründet zurück. Einige Vereine räumen den Betroffenen zwar eine Anhörung ein, meist muss dann aber im Nachhinein die Unschuld bewiesen werden. Die Verfassungsrichter entschieden außerdem, dass den Betroffenen auf Verlangen die Begründung für das Verbot mitzuteilen sei.

Der Kläger hatte 2006 als 16-Jähriger ein Auswärtsspiel des FC Bayern beim MSV Duisburg besucht. Nach Abpfiff kam es zu Auseinandersetzungen unter den Fangruppen, in denen sich auch der Jugendliche befand.

Ein Ermittlungsverfahren gegen den Bayern-Fan wegen Landfriedensbruchs wurde wegen Geringfügigkeit eingestellt. Dennoch sprach der MSV Duisburg auf Anregung der örtlichen Polizei bis 2008 ein bundesweites Stadionverbot aus. Der FC Bayern München schloss den jungen Mann nach der Entscheidung aus dem Verein aus und kündigte seine Dauerkarte.

Related:

Comments

Latest news

An der Uni Bielefeld können Frauen nun masturbieren lernen
Der RCDS könne sich nicht vorstellen, dass es bei dem Workshop einen seriösen Debattenansatz zum Thema der Aktionswoche gibt. Weitere Einzelheiten der an Details und Wortspielen reichen Beschreibung klammern wir hier mal aus.

Ryanair eröffnet neue Basis in Düsseldorf
Der Flughafen Düsseldorf war schon für die Laudamotion-Vorgängergesellschaft Niki eine wichtige Station gewesen. Die irische Fluggesellschaft Ryanair, die sich selbst als "Europas Airline Nr".

Arbeitslosenquote sinkt auf 5,3 Prozent
Damit hatten hochgerechnet 32,55 Millionen Menschen in Deutschland zuletzt einen regulären Job - 773 000 mehr als ein Jahr zuvor. Als Grund für die gute Entwicklung nannte Behördenleiter Klaus-Peter Hansen die alljährliche Frühjahrsbelebung.

Amazon-Gewinn macht Bezos um zwölf Milliarden Dollar reicher
Für eine Überraschung sorgte Finanzchef Brian Olsavsky nach Vorlage der Quartalszahlen in einer Konferenzschaltung mit Analysten. Es ist allerdings anzunehmen, dass Prime auch bei uns früher oder später mehr kosten wird - derzeit sind es pro Jahr 69 Euro.

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

Other news