Nach harscher Kritik: Heynckes verteidigt Lewandowski und stellt etwas klar

Christoph Metzelder analysiert das Halbfinal-Rückspiel zwischen den Bayern und Real Madrid

Im Viertelfinale 2017 gelang es ja auch dem FC Bayern, im Bernabeu ein 1:2 aus dem Hinspiel innerhalb von 90 Minuten zu egalisieren.

Bayern-Coach Jupp Heynckes sah sich vor dem Rückspiel in Madrid (Dienstag, 20.45 Uhr, live ORF eins, ZDF, Sky) genötigt, seinen Topstürmer zu verteidigen. "Es war ein gutes Gespräch", stellte Heynckes klar und stellt sich demonstrativ vor Lewandowski: "Für mich ist er ein Weltklassespieler". "Die nächste große Aufgabe steht am Dienstag in Madrid bevor", sagte Heynckes. "Er hat bis dato 39 Pflichtspieltore erzielt, das ist eine Saisonmarke, davon träumen die meisten Stürmer in Europa", sagte Heynckes mit lauter Stimme. Sportdirektor Hasan Salihamidžić verurteilte die Stimmungsmache gegen Lewandowski scharf: "Was da los ist, ist eine Frechheit!" Gegen Real Madrid konnte sich Lewandowski nicht in Szene setzen.

Einträchtig saßen Jupp Heynckes und Niko Kovac in der Münchner Fußball-Arena nebeneinander, als der aktuelle Bayern-Trainer plötzlich energisch wurde.

Im Rückspiel gegen Real müssen Lewandowski und Co. ein 1:2 aufholen. Wie Heynckes ließ auch er seine Stammspieler auf der Bank oder hatte sie gar nicht erst im Kader.

Der taucht in den wichtigen europäischen Spielen nämlich zu oft unter. Sogar Angreifer Sandro Wagner, der sich von den Edelreservisten am nachhaltigsten für einen Einsatz empfahl, warb für den Konkurrenten: "Keiner ist eine Maschine". "Ich hoffe, dass er die passende Antwort auf dem Spielfeld gibt", so der Trainer. Da sollen nicht alle draufhauen.“ Arjen Robben (Oberschenkel) wird den Bayern morgen Abend fehlen, er wird die Dienstreise wohl gar nicht mit antreten.

"Zumindest in der Liga haben die Bayern bewiesen, dass sie auch ohne ihren Toptorjäger zurechtkommen".

Zuletzt sogar mit der Bubi-Truppe (Altersschnitt 24 Jahre) gegen Frankfurt. Nicht der Richtige für die entscheidenden Spiele? „Wir wollen den Funken Respekt, den wir immer wieder zeigen in diesen Spielen, endlich auch mal abschütteln“, sagte Müller.„Jeder von uns ist extrem heiß.

Lewandowski, über den Real-Verteidiger Sergio Ramos (32) spottete "Wir kennen ihn", hat nun die Chance, die Kritiker verstummen zu lassen.

Related:

Comments

Latest news

LG G6: Update auf Android 8.0 steht in den Startlöchern
Hier ist natürlich noch unklar, wann dies genau passieren wird aber ich finde es ist ein Schritt in die richtige Richtung. Und zwar schon ab Montag, da soll dann der Rollout auf die neue Android Version für das Smartphone-Modell erfolgen.

Microsoft stellt das Timeline-Feature von Windows 10 vor
Zudem wird eine Diktierfunktion eingeführt, die in jedem beliebigen Textfeld in Windows 10 oder in einer App funktioniert. Die Funktion wird mit der Tastenkombination "Win+H" aufgerufen.

ROUNDUP 2/Auf Konfrontationskurs: Neuer US-Außenminister geht Deutschland an
Es wird von den USA so interpretiert, dass alle Alliierten spätestens 2024 zwei Prozent des BIP für Verteidigung ausgeben müssen. Die Regierung hat bislang lediglich eine Erhöhung der Verteidigungsausgaben auf 1,25 Prozent bis 2021 in Aussicht gestellt.

Millionen für das Great Barrier Reef
Die Regierung in Australien versucht mit einer Millionensumme das Great Barrier Reef, das größte Korallenriff der Welt, zu retten. Von dem Riff hängen nach Angaben der Regierung knapp 64.000 Jobs ab - es ist eine wichtigste Touristenattraktion im Land.

Archäologen entdeckten Kinder-Massengrab in Peru
Dieser Fund wurde am ehemaligen Templo Mayor gemacht, er stand einst in Tenochtitlán, der Hauptstadt des Aztekischen Reichs. Die Knochenreste wurden in rund 300 Metern Höhe über dem Meeresspiegel in dem Ort Huanchaquito-Las Llamas gefunden.

Other news