Sandra Bullocks Stalker stirbt bei Auseinandersetzung mit der Polizei

Sandra Bullocks Stalker stirbt bei Auseinandersetzung mit der Polizei

Den Namen Joshua Corbett wird Hollywood-Star und Oscar-Gewinnerin Sandra Bullock (53, "Blind Side - Die große Chance") in ihrem Leben wohl nie wieder vergessen. Offenbar hatte er sich selbst Verletzungen zugefügt, an denen er verstarb. Der psychisch kranke Mann brach immerhin 2014 in ihr Haus in Los Angeles ein. Laut "E! News" befand sich Bullock damals im Haus und versteckte sich im Schrank, während sie die Polizei rief.

Wegen des Vorfalls in der Wohnung der Schauspielerin wurde Corbett vergangenen Mai zu fünf Jahren auf Bewährung verurteilt.

Demnach sei ein Einsatzteam der Spezialeinheit SWAT (vergleichbar mit dem deutschen Pendant SEK) bei Corbett mit einem Haftbefehl aufgetaucht.

Die Nachrichtenseite "NBC4" berichtet, fünf Stunden lang habe die Polizei versucht, Corbett, der vorgab eine Waffe zu haben und damit drohte, auf die Beamten zu schießen, zum Verlassen seines Hauses zu bewegen.

Als die Polizei den Verdächtigen dann fand, war er bereits tot. Nun hat die Polizei ihn tot in seiner Wohnung aufgefunden. Dabei soll es sich aber nicht um eine Schussverletzung handeln.

Warum ein Haftbefehl gegen den Stalker von Sandra Bullock vorlag, wurde offiziell nicht bekannt gegeben. Laut "Nbc Los Angeles" habe der Mann seine Bewährungsauflagen verletzt und ist nicht zu einer angeordneten Anhörung erschienen.

Doch Joshua Corbett wollte sich nicht von den Beamten mitnehmen lassen.

Related:

Comments

Latest news

Offiziell: Hertha schnappt sich City-Juwel Dilrosun
Seit Herbst wurde darüber spekuliert, dass Dilrosun Manchester verlässt, weil er bei City zu geringe Einsatzchancen sieht. Angeblich waren auch andere europäische Erstligisten an dem niederländischen Junioren-Nationalspieler interessiert.

FCA: Hitz wechselt zum Saisonende
Die Niedersachsen belegen zwei Runden vor Schluss der Bundesliga Platz 13 und haben sich den Klassenerhalt praktisch gesichert. Augsburgs Trainer Manuel Baum hat auf einer Pressekonferenz am Donnerstag bestätigt, dass Hitz sein Aus bekanntgegeben hat.

Wende im Fall von in Nordkorea inhaftierten US-Bürgern
Zugleich ist Wang der seit Jahren ranghöchste Vertreter Pekings, der Pjöngjang einen Besuch abstattet. Der chinesische Außenminister Wang Yi hat den nordkoreansichen Machthaber Kim Jong Un getroffen.

Fleischbällchen: Ikea-Lüge schockt das Netz
Gehören Sie zu den Menschen, die in der Ikea-Kantine nicht lange nachdenken und sofort Köttbullar bestellen? Jahrhundert aus der Türkei nach Hause gebracht hat. "Bleiben wir bei den Fakten!", war dort zu lesen.

104-Jähriger reist für Sterbehilfe in Schweiz
April 1914 geborene Goodall hatte in England an der University of London studiert und 1941 mit einem Doktortitel abgeschlossen. David Goodall trug ein Hemd mit der Aufschrift "Schmachvoll alternd", als er am Mittwochabend (Ortszeit) aus Perth aufbrach.

Other news