Freiberg: Vermummte schlagen auf 35-Jährigen ein - Zeugen gesucht

Gegen 9 Uhr war der 35-Jährige zu Fuß in der Chemnitzer Straße auf Höhe des Kino-Komplexes unterwegs, als plötzlich drei Unbekannte auf ihn zukamen. Zwei der Täter schlugen den Mann unvermittelt ins Gesicht und traten gegen seinen Kopf. Ein Passant fand den Mann und brachte ihn ins Krankenhaus.

Der Verletzte konnte die Männer nur so beschreiben, dass sie alle weiße Sturmmasken trugen. Das Trio flüchtete dem Geschädigten zufolge mit einem braunen Fahrzeug mit Leipziger Kennzeichen in unbekannte Richtung.

Die Polizei sucht nun zum einen den Helfer, der dem 35-Jährigen ins Krankenhaus brachte, und zum anderen Zeugen die weitere Angaben zu den Tätern oder deren Fluchtfahrzeug machen können.

Related:

Comments

Latest news

Atlético bezwingt Arsenal - Wengers letzter Traum geplatzt
Dem Franzosen droht nach dem Vorfall ohne Fremdeinwirkung das WM-Aus, er erlitt offenbar einen Achillessehnenriss. Im zweiten Halbfinale des Tages legte RB Salzburg eine starke Aufholjagd gegen Olympique Marseille hin.

Europa League: Atletico Madrid nach Sieg über Arsenal im Finale
Nach Real (im Champions-League-Finale gegen Liverpool) zieht mit Atletico der zweite Madrider Top-Klub ins Endspiel ein. Nach dem Auftritt vor eigenem Publikum wird die Ära Wenger mit zwei Auswärtsspielen beinahe unauffällig ausklingen.

Warren Buffett wird zweitgrößter Aktionär von Apple
Sie erwirtschafte fast doppelt so viel Gewinn wie das in dieser Hinsicht zweiterfolgreichste Unternehmen, so Buffett im Interview. Es wurde auch immer wieder spekuliert, das über 1000 Euro teure iPhone X schwächle nach einem ersten Schub im Weihnachtsgeschäft.

Mehr als 400 Palästinenser bei Protesten an israelischer Grenze verletzt
Unter dem Deckmantel der Proteste gebe es immer wieder Versuche, den Grenzzaun zu Israel zu zerstören und Anschläge zu verüben. Nach Konfrontationen mit israelischen Soldaten an der Gaza-Grenze ist ein Palästinenser seinen schweren Verletzungen erlegen.

Leiche von 14-Jährigem aus der Alten Donau geborgen
Eine polizeiliche Kommission bestätigte nun dessen Identität: Es handelt sich um einen seit Dienstag vermissten 14-Jährigen. Persönliche Gegenstände sowie der Ausweis des 14-jährigen Südafrikaners wurden am Ufer gefunden.

Other news