Malaysia: Enges Rennen bei Parlamentswahl erwartet

Razak trotz Korruptionsskandal wieder Kandidat

Die Opposition hat die Parlamentswahl in Malaysia gewonnen.

Regierungschef Nadschib Razak war von dem 92-jährigen Ex-Ministerpräsidenten Mahathir Mohamad herausgefordert worden. Der 64-Jährige, der den 31-Millionen-Einwohner-Staat in Südostasien seit 2009 regiert, ist durch eine Korruptionsaffäre geschwächt.

Dem amtierenden Premierminister wird zur Last gelegt, aus einem Staatsfonds umgerechnet mehr als 4 Milliarden Franken zweckentfremdet und teils auf sein eigenes Konto umgeleitet zu haben. Er ist der vielleicht unbeliebteste Premierminister seines Landes aller Zeiten: Najib steht im Zentrum des Skandals um die staatliche Anlagefirma 1MDB. Mit vorläufigen Ergebnissen wird für den späten Abend gerechnet. Derzeit hat die Regierungsallianz dort eine Mehrheit von 133 Stimmen. Darüber hinaus wurden in 12 von 13 Bundesstaaten neue Versammlungen gewählt.

Dadurch werde die Gesamtkapazität bei der Eröffnung auf 28 Millionen Passagiere erhöht, teilte die Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg am Mittwoch mit.

Related:

Comments

Latest news

Thunderstruck slot game
If the Player lads on 3 Scatters on the reels, he gets immediate 15 Free Spins during which the multiplier is 3x. When the Scatter makes you win, a flash of lightning strikes the symbols and if you are lucky you get extra pay.

Atletico über Barcelonas Werben um Griezmann erbost
Atlético schreibt weiter von "unangebrachtem Verhalten", das gegen die "Integrität des Wettbewerbs" verstoss. Dass das nicht aus der Luft gegriffen ist, bestätigt nun Klub-Boss Josep Maria Bartomeu.

Christina Schulze Föcking: Hackerangriff auf NRW-Agrarministerin entpuppt sich als TV-Bedienfehler
Der SPD-Landtagsabgeordnete Stefan Zimkeit forderte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) auf, Schulze Föcking zu entlassen. Zuvor waren im Sommer 2017 heimlich aufgenommene Videos verletzter Schweine im Familienbetrieb der Ministerin aufgetaucht.

Unglaublich, was ihr aus der Nase läuft
Nun möchte Kendra ein Bewusstsein für ihr Leiden schaffen und geht mit ihrer Geschichte an die Öffentlichkeit. Ihr Liquorleck wurde nun geschlossen, Kendra Jackson erholt sich gut, schreibt die " Washington Post ".

Mindestens fünf Tote bei Attacken in Kabul
Zu den Anschlägen bekannten sich die radikalislamischen Taliban und die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS). April waren bei einem Doppelanschlag des IS in Kabul 25 Menschen ums Leben gekommen, darunter neun Journalisten.

Other news