Stadtbahn-Unfall in Hannover mit elf Verletzten

Zwei Stadtbahnen waren in Hannover kollidiert

Aus noch ungeklärter Ursache bog eine Bahn Dienstagfrüh an einer Haltestelle fälschlicherweise auf ein Abstellgleis ein und stieß frontal auf einen dort wartenden leeren Zug.

Rettungskräfte kümmerten sich um eine verletzte Person.

"Fahrgäste wurden durch die Bahn geschleudert oder fielen um".

Die 46 Jahre alte Fahrerin habe nur wenig Zeit zum Reagieren gehabt, nachdem sie den wartenden Zug gesehen habe. Der Unfall ereignete sich in der Nähe der Station Wallensteinstraße, teilten Polizei und Feuerwehr mit. Bei dem Zusammenstoß barsten die Frontscheiben - beide Fahrerinnen der Bahnen zählen zu den vier Schwerverletzten. Die aus der Stationausfahrende Bahn war nach Angaben der Verkehrsbetriebe noch nicht sehrschnell und auch nur schwach besetzt gewesen.

Heute Vormittag (08.05.2018) sind an der Wallensteinstraße im hannoverschen Stadtteil Oberricklingen aus bislang unbekannter Ursache zwei Stadtbahnen zusammengestoßen.

Wie es zu dem Fehler kommen konnte, ob es sich um einen technischen Defekt oder menschliches Versagen handelte, ist laut einem Üstra-Sprecher noch nicht klar. Das Führerhaus einer der Stadtbahnen wurde beschädigt, eine Scheibe wurde eingedrückt.

An den beiden Straßenbahnen entstand ein Schaden von jeweils 50.000 Euro. Die Rettungskräfte eilten mit etlichen Krankenwagen zum Unfallort, weil mit einer größeren Zahl von Verletzten gerechnet worden war.

Mit März hatte es beim Zusammenstoß zweier Straßenbahnen in der KölnerInnenstadt mehr als 40 Verletzte gegeben. Einige Tage später führten Kreislaufprobleme eines Fahrers zum Zusammenprall zweier Straßenbahnen in Wien, dabei wurden sieben Passagiere leicht verletzt.

Related:

Comments

Latest news

Neue Betas für iOS, macOS, watchOS und tvOS von Apple veröffentlicht
Am heutigen Montag Abend hat Apple aktualisierte Betas für all seine Betriebssystemlinien zum Download bereitgestellt. Es war bereits verschiedentlich Teil früherer Betas, zuletzt während der Beta-Phase von iOS 11.3.

Nach Tritt gegen die Bande Ascacibar-Strafe macht Reschke rasend
Wir haben uns für die Variante der Geldstrafe entschieden, was üblicherweise von den Vereinen als Entgegenkommen angesehen wird. Unsportliches Verhalten sah der DFB darin und verhängte eine recht drastische Strafe: 10 000 Euro.

Netanyahu: Konfrontation mit Iran "besser jetzt als später"
Teheran betonte hingegen erneut, dass der Iran auf Ersuchen der syrischen Regierung vor Ort gegen sunnitische Extremisten agiere. Die Maßnahme wurde mit Sorge vor einem unmittelbar bevorstehenden Angriff iranischer Kräfte von Syrien aus begründet.

Arvato schließt sieben Standorte in Deutschland
Grund für die Schließung sei bei der arvato services Leipzig GmbH ein sinkendes Auftragsvolumen bei fehlender Wirtschaftlichkeit. Das Unternehmen kündigte Verhandlungen mit Arbeitnehmervertretern und möglichst "sozialverträgliche Lösungen" an.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news