Dax erobert Marke von 12.900 Punkten zurück

Die Skyline von Frankfurt am Main

Der Euro berappelte sich am Mittwoch nach einem früh erreichten Jahrestief bei 1,1823 US-Dollar und kam dann sogar wieder der Marke von 1,19 Dollar nahe.

Für den MDax ging es gegen Mittag unter dem Eindruck hoher Kursverluste bei den ProSiebenSat.1-Aktien um 0,19 Prozent runter auf 26.739,62 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 notierte mit 0,28 Prozent im Plus bei 3567,88 Punkten. Der führende Börsenindex beendete den Handel zum Schluss bei 12.913,15 Punkten, für die bisherige Woche ist das ein Plus von 0,69 Prozent. Unter den Einzelwerten waren Siemens-Aktien stark gefragt, nachdem der Industriekonzern mit der Vorlage der Quartalszahlen überzeugte und seine Ergebnisprognose je Aktie für das Gesamtjahr erhöhte. Derzeit kostet das Siemens-Papier knapp 116 Euro. Zum einen steige durch die vom Konkurrenten Vodafone angestrebte Übernahme des Kabelnetzbetreibers Unitymedia der Wettbewerbsdruck. Zum andern seien die Papiere im Zuge der Fusion zwischen der US-Tochter T-Mobile US und dem Rivalen Sprint zuletzt gut gelaufen. Dass diese inzwischen behoben wurden, half den Aktien nicht. Sie verloren eineinhalb Prozent. Im MDax sackten die Anteile von ProSiebenSat.1 nach der Zahlenvorlage um mehr als 9 Prozent ab. Zuvor waren die Papiere des Medienkonzerns seit Mitte März um über 17 Prozent geklettert. Die Ertragsdynamik im ersten Quartal sei schwach gewesen, monierte DZ-Bank-Analyst Harald Heider. Allerdings wunderten sich einige Marktbeobachter dennoch über die hohen Kurseinbußen.

Gewinner im Dax war die Beiersdorf AG mit einem Plus von 2,69 Prozent. Analyst Philip Richards von Goldman Sachs lobte die Margenverbesserung des Chemikalienhändlers. Das iPhone-Geschäft lieferte dem Konzern zum Jahresstart Rückenwind.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 0,36 Prozent am Vortag auf 0,39 Prozent.

Related:

Comments

Latest news

Dank Ex-Bayern-Duo: Juve holt sich die Coppa Italia
Einer der beiden traditionsreichen Vereine wird am späten Mittwochabend einen weiteren Pokal in die Vitrine stellen. Die Begegnung Juventus Turin gegen AC Milan gehört zu den prestigeträchtigsten Duellen im italienischen Fußball .

Streit vor Bonner Shisha-Bar Frau (34) ins Bein geschossen - drei Festnahmen
Kurze Zeit später wurden drei Männer (18, 19, 21) vorläufig festgenommen, so Polizeisprecher Robert Scholten zum EXPRESS. Die eintreffenden Polizisten fanden vor Ort eine 34-jährige Frau, mit einer augenscheinlichen Schussverletzung am Bein.

Malaysia: Enges Rennen bei Parlamentswahl erwartet
Regierungschef Nadschib Razak war von dem 92-jährigen Ex-Ministerpräsidenten Mahathir Mohamad herausgefordert worden. Darüber hinaus wurden in 12 von 13 Bundesstaaten neue Versammlungen gewählt.

Atletico über Barcelonas Werben um Griezmann erbost
Atlético schreibt weiter von "unangebrachtem Verhalten", das gegen die "Integrität des Wettbewerbs" verstoss. Dass das nicht aus der Luft gegriffen ist, bestätigt nun Klub-Boss Josep Maria Bartomeu.

Christina Schulze Föcking: Hackerangriff auf NRW-Agrarministerin entpuppt sich als TV-Bedienfehler
Der SPD-Landtagsabgeordnete Stefan Zimkeit forderte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) auf, Schulze Föcking zu entlassen. Zuvor waren im Sommer 2017 heimlich aufgenommene Videos verletzter Schweine im Familienbetrieb der Ministerin aufgetaucht.

Other news