Frankreich: Rettungsdienst nimmt Notruf nicht ernst - 22-Jährige stirbt

Eine junge Frau musste sterben weil ihr Notruf nicht ernstgenommen wurde

Wenig später erlitt sie einen Herzinfarkt und starb. Doch dort traf sie auf taube Ohren.

Naomi Musenga starb am 27. Dezember 2017, ihr Fall landete aber erst jetzt in den Medien. Doch als die junge Frau mit starken Beschwerden den Rettungsdienst anrief, wurde sie abgewimmelt.

Die junge Frau aus Straßburg hatte im Dezember mit starken Schmerzen und Blutungen den Notruf gewählt, wie die Lokalzeitung "L'Alsace" berichtete. Gesundheitsministerin Agnes Buzyn zeigte sich gestern im Kurzbotschaftendienst Twitter "zutiefst betroffen". Die Antwort einer Frau auf der anderen Leitung sorgt für Kopfschütteln: "Natürlich wirst du irgendwann sterben, wie alle anderen auch".

Fünf Stunden später rief Musenga erneut an und wurde von einem Notarzt ins Spital gebracht.

In dem Anrufmitschnitt ist zu hören, wie Musenga zu der Mitarbeiterin des Rettungsdienstes sagt: "Madame, helfen Sie mir". Weil die hörbar geschwächte und von Schmerzen geplagte Musenga außerdem nicht schnell genug beschrieben hatte, was ihr fehlt, wurde ihr gedroht: "Wenn Sie mir nicht sagen, was los ist, lege ich auf". Die Rettungsdienstmitarbeiterin erwiderte: "Ja, Sie werden sterben, eines Tages, wie jeder andere auch". Ausserdem ist zu hören, wie sie sich mit einem Kollegen über Musengas Anruf amüsiert.

Wiederholt empfahl die Mitarbeiterin des Rettungsdienstes, den Ärztedienst "SOS Médecins" anzurufen. Kurze Zeit später stirbt diese an multiplem Organversagen. Das tat die junge Frau auch. Laut dem Autopsiebericht, der der Zeitung vorliegt, ist noch unklar, ob ihr Tod bei früherer Hilfe hätte verhindert werden können.

Gesundheitsministerin Buzyn kündigte inzwischen die Aufarbeitung der "schweren Missstände" an. Schon seit Wochen beklagen Ärzte und Krankenpfleger, dass es zu wenig Personal und Ressourcen gibt.

Related:

Comments

Latest news

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Spacetime-Übernahme: Nokia erkennt IoT-Ausfälle, bevor sie eintreten
Der TelekomausrüsterNokia will mit einem Zukauf in den USA sein Geschäft außerhalb der Telekommunikationsbranche stärken. Wie TechCrunch berichtet , wird der CEO von SpaceTime, Rob Schilling, bei Nokia die IoT-Abteilung leiten.

Heidi Klum+Tom Kaulitz: So zelebrieren die beiden ihre Liebe
Mit Selfies, auf denen die beiden gemeinsam zu sehen sind, hielt sich die Model-Mama aber bislang noch eher zurück. So standen für Tom Kaulitz einige Konzerte und ein Auftritt bei den "About You"-Awards in München an".

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

Other news