Bochum: Giftige Spinne in ALDI-Obst-Theke gesichtet - Kammerjäger filzen Supermarkt

Ein unerwarteter Gast versteckte sich zwischen den Bananen in einer Aldi Filiale in Bochum

Der ALDI befindet sich in Markstraße. Ein Mitarbeiter hat dort heute Morgen gesehen, wie eine Spinne aus einem Bananenkarton gesprungen ist. Sie soll handtellergroß sein. Nach Angaben der örtlichen Behörden, handelt es sich um eine hoch giftige Spinne. Die Polizei und die Feuerwehr sind derzeit noch vor Ort.

Erscheint Max Meyer beim FC Schalke 04 zum Abschied oder macht er schon am Samstag diesen Wechsel perfekt? Seitdem sind zehn Einsatzkräfte der Feuerwehr an dem Laden im Einsatz. Die Spinne wurde noch vor Ladenöffnung entdeckt."Wir haben die komplette Obstinsel demontiert und alles abgesucht", sagte Heußen. Das Veterinäramt hat den Fall übernommen.

Related:

Comments

Latest news

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

Sika und Saint-Gobain sind sich einig
Burkard zeigte sich im Namen seiner Familie erfreut, dass Saint-Gobain als beachtlicher Sika-Kunde auch grösser Sika-Aktionär sei. Da die Familie bzw. die SWH aber nicht ihre ganze Stimmkraft zur Geltung bringen konnte, misslang der Besitzerwechsel.

Google Assistant: Google Assistant bucht in Kürze eigenständig Termine
Zugleich versicherte Pichai, dass Google bei künstlicher Intelligenz vorsichtig und verantwortungsvoll vorgehen werde. Einen konkreten Starttermin gab es daher nicht, auch wenn öffentliche Tests im Sommer beginnen sollen.

Nintendo Switch: Nintendo kündigt verstellbare Ladestation an
Informationen zu den Vertriebspartnern lassen sich demnächst wie üblich auf der offiziellen Webseite des Unternehmens finden. So zum Beispiel, wenn man die Switch im Table-top-Modus, also mit dem Kickstand, benutzt und diese dann laden muss.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news