Vor den Augen seiner Kinder: Deutscher starb bei Unfall in Tirol

Abgestürztes Auto im Wald

Aurach/Tirol - Ein Deutscher ist am Donnerstag in Tirol in den Tod gestürzt. Seine beiden Söhne im Alter von 4 und 6 mussten das Unglück mit ansehen.

Der Lenker war gerade auf einem Forst- und Güterweg unterwegs. Seine Kinder saßen derweil noch im Auto.

Als der Weg in eine abschüssige Wiese überging, ließ der Mann seine beiden Söhne aussteigen und lenkte anschließend sein Fahrzeug weiter auf der Wiese Richtung talwärts. Laut Polizei dürfte er dabei die Steilheit des Geländes unterschätzt haben.

Der 47-Jährige verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, stürzte, sich mehrmals überschlagend, über 150 Meter ab und krachte dann mit voller Wucht gegen einen Baum. Dabei erlitt der 47-Jährige tödliche Verletzungen. Die FFW Aurach und Kitzbühel standen mit insgesamt 60 Mann und 8 Fahrzeugen im Einsatz.

Die beiden Kinder wurden vom Kriseninterventionsteam betreut.

Related:

Comments

Latest news

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

"Stunde der Gartenvögel": Nabu ruft zur Vogelzählung auf
Die Naturschützer wollen mit der bundesweiten Aktion herausfinden, wie sich die Vogelarten entwickelt haben. Dank der Aktion liegen dem Nabu inzwischen Daten über den Vogelbestand in Deutschland seit 2005 vor.

Google Assistant: Google Assistant bucht in Kürze eigenständig Termine
Zugleich versicherte Pichai, dass Google bei künstlicher Intelligenz vorsichtig und verantwortungsvoll vorgehen werde. Einen konkreten Starttermin gab es daher nicht, auch wenn öffentliche Tests im Sommer beginnen sollen.

Unabhängig von der Liga: HSV will mit Titz verlängern
Vorstand Frank Wettstein erklärte: "Vorstand und Aufsichtsrat wollen ligaunabhängig mit Trainer Christian Titz weiterarbeiten". Juni aus, unter anderem soll Holstein Kiel Interesse an einer Verpflichtung gehabt haben.

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

Other news