Hubschrauber soll Mars erkunden

Nicht grösser als ein Fussball So soll der Mars Helikopter aussehen.  Bild EPA  NASA

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa will den Mars bald mit einem Hubschrauber erkunden. Von dem Projekt erhoffen sich die Wissenschaftler beispiellose Eindrücke vom Mars aus der Vogelperspektive.

Den Planungen der Nasa zufolge soll der Mars-Helikopter im Jahr 2020 zusammen mit einem neuen Forschungsmobil losgeschickt werden und dann nach einer mehrmonatigen Reise auf dem roten Planeten ankommen. "Der Mars Helicopter ist vielversprechend für unsere zukünftigen Missionen in den Bereichen Wissenschaft, Entdeckung und Exploration auf dem Mars", sagte der Nasa-Administrator Jim Bridenstine. Um sich in der Luft halten zu können, muss der Hubschrauber sehr leicht und antriebsstark sein. Der Höhenrekord für einen Helikopterflug auf der Erde liege bei 12'100 Metern, erklärte Nasa-Projektmanagerin Mimi Aung. Die Mars-Atmosphäre sei so dünn, dass die Flughöhe des Helikopters beim Abheben auf dem Mars schon einer Höhe von 30.500 Metern auf der Erde entspreche. Herzstück wird eine Rover sein, der Bodenschätze und Spuren von Leben finden soll. Der Mars-Helikopter soll über zwei Rotor-Paare verfügen, die sich rund 3.000 Mal pro Minute drehen. Das ist zehn Mal mehr als bei einem Hubschrauber auf der Erde. Das Projekt trage ein "hohes Risiko" mit sich, räumte die Nasa ein. Denn die Forscher der Nasa in den USA haben eine Hightech-Drohne entwickelt, die bei einer kommenden Mars-Mission mit im Gepäck sein soll.

So viel NHL war noch nie. Wer jetzt fragt, wer die Schweiz noch stoppen soll, ist nicht grössenwahnsinnig.

Noch nie hatte ein helvetisches WM-Team so viel NHL-Power.

Related:

Comments

Latest news

Berliner Regierungschef: "Wir müssen viel stärker investieren"
Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller hat Kritik am haushaltspolitischen Kurs von Finanzminister Olaf Scholz geäußert. Allein einen soliden Haushalt zu präsentieren, sei zu wenig, sagte Müller. "Wir müssen viel stärker investieren".

Gießen BMW erfasst Fußgänger - tot!
Ein 50 Jahre alter Mann ist in der Nacht auf einem Autobahnteilstück des Gießener Rings unterwegs gewesen - zu Fuß. Der Fußgänger wurde nach rechts auf den Standstreifen geschleudert, wo er an seinen schweren Verletzungen starb.

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin: "Wenn ich ein Messer dabei hätte, würde ich euch abstechen" - Jugendliche greift Bundespolizisten an
Dabei eskalierte die Situation und der türkische Staatsangehörige ging zusammen mit dem Bundespolizisten zu Boden. Gegen 12 Uhr wurde die Bundespolizei an einen Zug im Hagener Hauptbahnhof gerufen.

YouTube: HDR-Videos für das iPhone X verfügbar
Macrumors stellt auch fest, dass die neuesten iPad Pro Modelle leider (noch) nicht über HDR in der YouTube App verfügen. Nutzer des iPhone X können fortan YouTube-Videos mit aktiviertem HDR (High Dynamic Range) auf ihrem iDevice anschauen.

Fortnite - Crossover Event mit Avengers Infinity War startet morgen
Dazu wird es einen ‚Infinity Gauntlet Limited Time Mashup' Modus geben, der zunächst wie ein Standard Battle Royal Match startet. In Fortnite Battle Royale könnt ihr nun testen, wie sich unermessliche Macht anfühlt und zum Superschurken werden.

Other news