Microsoft will iMessage in Windows bringen

Ob Apple zustimmt? Microsoft will iMessage auf Windows bringen                           Freddy      11. Mai 2018 08:44 Uhr

Microsoft hat verraten, dass die Entwickler gerne iMessage auf Windows bringen würden. So könnte man Kurznachrichten, die unter Apple-Geräten versendet werden, auch in Windows erhalten. Das gaben Joe Belfiore und die für den Microsoft Launcher zuständige Managerin Shilpa Ranganathan, die in der Keynote auch Your Phone vorgestellt hat, am Rande der Konferenz bekannt. Dass das wirklich klappt, darf aber bezweifelt werden.

Allerdings ist Microsoft bei der Umsetzung dieses Vorhabens auf die Mithilfe von Apple angewiesen. Die Entwickler wollen allerdings nicht nur näher mit Android, sondern auch mit iOS zusammenarbeiten.

Bisher wurden diesbezüglich jedoch noch keine Gespräche mit Apple gestartet, wie The Verge berichtet. Für den Nutzen der Your-Phone-App unter iOS-Usern, die gleichzeitig Windows als Betriebssystem nutzen, wäre dies freilich eine erhebliche Einschränkung.

Related:

Comments

Latest news

IAEA-Chefinspekteur für Irans Atomanlagen tritt überraschend zurück
Seinen Posten übernimmt übergangsweise Massimo Aparo, geschäftsführender Direktor des IAEA-Büros im Iran . Eine dauerhafte Neubesetzung werde so schnell wie möglich erfolgen, sagte der Sprecher.

Säbeltanz und Iran-Sanktionen : Trump hat steigenden Ölpreis in der Hand
Die tägliche Fördermenge von rund 3,8 Millionen Barrel (159 Liter) entspricht knapp vier Prozent der weltweiten Ölförderung. Seit Monaten treten maßgebliche Exportländer wie Saudi-Arabien und Russland auf die Förderbremse, um die Preise zu stützen.

Bestätigt! Titz bleibt auch bei Abstieg HSV-Trainer
SC Freiburg: Als einziges Team der noch gefährdeten Klubs haben es die Freiburger selbst in der Hand. Er lässt sein Team Fußball spielen: Kurzpässe und Ballbesitz statt Ziellos-Langpässe und Krampf.

USA ziehen sich aus dem Iran-Atomabkommen zurück
Trump sagt, er habe definitive Beweise, dass Teheran trotz des Vertrags, des JCPOA, die Nuklearentwicklung fortgesetzt hat. Was ist der Iran-Deal? Im Gegenteil: Seit Langem versucht der Iran , seine (Militär-) Präsenz in Syrien stetig auszubauen.

Quartal: Xiaomi in Europa auf Platz 4
In Europa stach das iPhone X zwischen Januar und März einer Studie zufolge sogar die gesamte Smartphone-Konkurrenz aus. Xiaomi arbeitet eng mit Distributoren wie Ingram Micro und ABC Data zusammen, um Produkte in den Handel zu bringen.

Other news