Klemmende Keyboards: US-Sammelklage gegen Apple wegen Tastaturproblemen

Apple Sammelklage wegen Butterfly Tastatur

Apple sei sich dieser Probleme jedoch schon vor dem Launch bewusst gewesen. Ausgerechnet im Heimatstaat Kalifornien erheben zwei Nutzer schwere Vorwürfe gegen Apple: Das Unternehmen soll über die Anfälligkeiten der Keyboards gewusst haben.

Apple hat beim neuen MacBook 2015 und später bei den neuen MacBook-Pro-Modellen ab 2016 eine neue Tastatur verbaut: Das Keyboard mit dem sogenannten Butterfly-Mechanismus ist flacher und hat einen geringeren Hub beim Anschlag.

Seit 2015 verbaut Apple in die MacBook Pro-Modelle eine neue, besonders flache Tastatur mit einem Butterfly-Mechanismus. 18-cv-02813), die den Hersteller beschuldigen, die Kunden nicht über die Probleme zu informieren und auf Reparaturkosten sitzen zu lassen. Da das Gerät inzwischen keine Garantieabdeckung mehr besaß, schlug man ihm an der Genius-Bar eine kostenpflichtige Reparatur vor - für mehr als 700 US-Dollar, was der Kläger ablehnte. Bei einem der Kläger sei nicht lange nach dem Macbook-Pro-Kauf ein Problem mit der Leertaste aufgetaucht.

In der Klage wird nun Schadenersatz für betroffene User zum einen gefordert, zum anderen aber auch, dass Apple das Keyboard-Design und damit auch seine Fehler öffentlich macht und die Tastaturen ersetzt. Da eine Reparatur im Apple Store jedoch keine Garantie für eine dauerhafte Besserung ist, sehen sich einige Käufer bereits wenige Wochen nach der kostspieligen Reparatur wieder mit denselben Problemen konfrontiert.

ComputerBase kann dieses Verhalten der Tastatur der neuen MacBook-Generationen bestätigen. Immer wieder klagten Nutzer über klemmende Tasten und teure Reparaturen. Denn durch die schmalen Zwischenräume zwischen Tasten und Unibody-Gehäuse ist es kaum möglich, einmal unter die Tasten gelangten Schmutz und Staub wieder zu entfernen.

Related:

Comments

Latest news

Eishockey-WM: Deutliche Siege für Tschechien und USA
Tschechien hat bei der Eishockey-WM in Dänemark ( LIVE im TV auf SPORT1 ) einen weiteren Schritt Richtung Viertelfinale gemacht. Die Franzosen sind am Dienstagmittag der letzte Gruppengegner der Schweiz.

Ausgebüxte Wasserbüffel sorgen für Vollsperrung auf der A3
Eine Herde #Wasserbüffel auf der #A3 zwischen Langenfeld und Leverkusen sorgte für eine Vollsperrung in beiden Richtungen. Der Grund: Wasserbüffel auf der Fahrbahn! Die Polizeibeamten kesselten die fünf Tiere mit Hilfe von zwei Sattelzügen ein.

Absturz in Tirol: Deutscher (71) bei Notlandung mit Segelflugzeug verletzt
Der 71-Jährige wurde im Beinbereich eingeklemmt und musste mit der Bergeschere aus dem Flugzeugwrack befreit werden. Der Mann setzte mit etwa 80 km/h Geschwindigkeit auf einer Wiese auf, konnte das Flugzeug aber nicht stoppen.

Trump will chinesisches Unternehmen retten
Ob die USA den Export Ban komplett aufheben werden oder nur die Sanktionen lockern, dürfte sich in der kommenden Woche zeigen. Der Konzern solle "zurück ins Geschäft kommen", weil zu viele Arbeitsplätze in China auf dem Spiel ständen.

Liga Braunschweig steigt direkt ab, Düsseldorf überholt Nürnberg
Ausgerechnet im zehnten Lieberknecht-Jahr als Eintracht-Coach muss der 44-Jährige mit dem deutschen Meister von 1967 runter. Die Konstellation vor dem Abstiegs-Showdown am Sonntag sprach vor allem gegen die SpVgg Greuther Fürth und Braunschweig.

Other news