Löw fährt offenbar ohne Bayerns Wagner zur WM

Bundestrainer Joachim Löw gibt in Dortmund seinen vorläufigen WM-Kader bekannt. Das Ticket erhält wohl Nils Petersen.

Torjäger Sandro Wagner wird der "Bild"-Zeitung zufolge von Fußball-Bundestrainer Joachim Löw nicht für die WM nominiert".

Das sind die vorläufigen Kader von Deutschland und Co. Bayern-Angreifer Wagner (30) hatte zuletzt betont, es wäre "Wahnsinn", wenn er nicht mit nach Russland fahren würde.

Wagner feierte sein Nationalelf-Debüt im Juni 2017 gegen Dänemark. In Russland gewann er unter Löw im vergangenen Sommer den Confederations Cup. Dies melden kicker und Sport1.

Bester deutscher Torschütze in der Bundesliga ist aber Petersen, der für den SC Freiburg 15 Mal traf.

Mit dabei ist nach Informationen von Sky Sport News HD auch Bayern Münchens Sebastian Rudy. Löw schätzt Rudy, weil dieser vielseitig verwendbar und ein Ersatz für Rechtsverteidiger Joshua Kimmich ist.

Related:

Comments

Latest news

NRW-Ministerin Schulze Föcking tritt zurück
Die Staatsanwaltschaft hatte die Ermittlungen aber eingestellt, weil sie keine Verstöße gegen den Tierschutz sah. Sowohl die SPD als auch die Grünen beraten am Dienstag, ob sie einen Ausschuss im Landtag beantragen.

Boss Key Productions: Entwickler von LawBreakers und Radical Heights macht dicht
Mit dem Battle-Royale-Shooter Radical Heights wollte man dann auf den Genre-Hype-Train aufspringen, doch auch das klappte nicht. In einem ausführlichen Statement seitens Bleszinski heißt es, dass Boss Key Productions mit sofortiger Wirkung schließt.

Soros-Stiftung verlässt Budapest wegen "repressiver" Politik
Er bezichtigte ihn unter anderem eines Plans, die gesellschaftliche Struktur Europas durch Massenzuwanderung zu verändern. The signboard of George Soros' Open Society Foundations (OSF) is seen in a building in Budapest, Hungary, April 20, 2018.

Brände: Feuer in Berliner U-Bahnstation
Der Sprecher deutete des weiteren an, dass Brände in Bahnhöfen immer schwierig zu behandeln seien, da das Problem der Verrauchung auftrete.

Bunte iPhones im Herbst? Analyst spekuliert über drei neue Farben
Seit einiger Zeit wird die Gerüchteküche in Apple-Land nicht mehr von KGI befeuert, da gibt es durchaus Bedarf nach neuen Namen. Apple könnte 2018 erstmals wieder bunte iPhones bringen, glaubt ein Analyst von rosenblatt Securities.

Other news