Rita Ora unter Beschuss

Rita Ora, Cardi B, Charli XCX & Bebe Rexha wollen mit ihrem neuen Song "Girls" ein Statement setzen.

Über das Stück selbst lässt die Sängerin laut "Warner Music" verlauten: "In den letzten paar Jahren war ich so inspiriert von all den starken Frauen, die ich sah und die keine Scheu davor haben, sie selbst zu sein". "Ein Song wie dieser ["Girls"] zementiert nur die männliche Sichtweise, während die Möglichkeit von lesbischer Liebe klein geredet wird. Ich hoffe, ihr tanzt euch mit uns die Socken von den Füßen!" Doch Hayley Kiyoko wirft Rita Ora jetzt vor, mit dem Song der Lgtb-Community zu schaden. "Ich muss nicht Wein trinken, um Frauen zu küssen", schreibt sie unter anderem auf Instagram und bezieht sich damit auf Oras Textzeile: "Manchmal möchte ich einfach nur Mädchen küssen/ Roten Wein, ich möchte einfach Mädchen küssen".

"Ich habe mein ganzes Leben Frauen geliebt". Rita Ora hat sich nämlich gleich dreifache Unterstützung geholt. Sie singe ausschließlich über ihre eigenen, privaten Gefühle.

Related:

Comments

Latest news

Adobe Reader Update: Neue Version steht zum Download bereit
Adobe hat Updates für Acrobat , Photoshop und Reader bereitgestellt , die zahlreiche Sicherheitslücken schließen. Updates mit dieser Priorität beheben Schwachstellen bei Produkten, die nicht als Angriffsziel bekannt sind.

Umstrittenen Brücke zwischen Krim und Russland wird eröffnet
Den Bauauftrag erhielt der mit dem Kremlchef befreundete Unternehmer Arkadi Rotenberg, der vom Westen mit Sanktionen belegt ist. Die Ukraine sieht die Halbinsel weiter als Teil ihres Staatsgebiets.

Tesla-Unfall - Deutscher verbrennt in seinem Auto
Fürs Protokoll: Wer Diskussionspartner als "Fanboy" verunglimpft, ist nicht am echten Austausch von Argumenten interessiert. Ein Unternehmens-Sprecher sagte der Nachrichtenagentur Reuters, Tesla arbeite daran, alle Fakten zum Unfall zu ermitteln.

Elon Musk will gründlichen Umbau bei Tesla
Jetzt zieht Tesla-Chef Elon Musk offenbar die Reißleine und kündigt eine "gründliche Neuorganisation" des Unternehmens an. In dem Hackathon sollen zwei der größten Probleme gelöst werden, die den automatisierten Bau des Elektroautos hemmen.

Löw fährt offenbar ohne Bayerns Wagner zur WM
Torjäger Sandro Wagner wird der " Bild "-Zeitung zufolge von Fußball-Bundestrainer Joachim Löw nicht für die WM nominiert". Bayern-Angreifer Wagner (30) hatte zuletzt betont, es wäre "Wahnsinn", wenn er nicht mit nach Russland fahren würde.

Other news