WhatsApp: Diese neuen Gruppen-Funktionen gibt es

WhatsApp: Diese neuen Gruppen-Funktionen gibt es

Dass WhatsApp an einer ausgebauten Gruppenfunktionalität arbeitet, war bereits bekannt, seit die neuen Features erstmals in Beta-Versionen von WhatsApp aufgetaucht waren.

Gruppen in WhatsApp sind inzwischen ein wichtiger Bestandteil, deshalb bekommen die Gruppen nun neue Funktionen spendiert. Wenn ein neuer Teilnehmer der Gruppe beitritt, ist die Beschreibung oben im Chat sichtbar. Diese Funktionen sind ab heute für Android- und iPhone-Benutzer verfügbar.

Das Update, das von einem für die sonst so wortkarge WhatsApp-Abteilung eher ungewöhnlichem Blogeintrag begleitet wird, konzentriert sich ausschließlich auf Verbesserungen für Gruppen und integriert unter anderem einen Mechanismus, der verhindert, dass man wiederholt zu einer Gruppe hinzugefügt werden kann, die man kürzlich verlassen hat. Darunter gibt es Neuerungen für die Gruppen-Administration und natürlich auch Neuerungen für die "einfachen" Nutzer der WhatsApp-Gruppen.

Gruppenbeschreibung: Eine kurze Zusammenfassung unter der Gruppeninfo, in der du den Zweck der Gruppe, Regeln und Themen festlegen kannst. Tippe hierzu auf den neuen @-Button unten rechts im Chatfenster.

Neu sind vor allem Funktionen für Teilnehmer und Administratoren von Gruppen, wie WhatsApp im Unternehmens-Blog erläutert.

Das letzte Update fügte dann unlängst schon die Möglichkeit hinzu, den Admin-Status anderer Teilnehmer zu bearbeiten. Da der WhatsApp Messenger den Datentarif verwendet, den du für Emails und zum mobilen Surfen im Internet benutzt, ist es kostenlos, Nachrichten zu verschicken und mit Freunden in Kontakt zu bleiben. Du kannst von SMS zu WhatsApp wechseln, um Nachrichten, Anrufe, Fotos, Videos, Dokumente und Sprachnachrichten zu senden und empfangen.

Related:

Comments

Latest news

Darmstadt 98 Stark verlängert bis 2020
Die Gespräche mit dem Trainerteam haben mich in der Entscheidung be- stärkt, mich längerfristig an den Verein zu binden". In der abgelaufenen Saison stand er in 29 Zweitliga-Spielen für die Lillien auf dem Feld.

Mordkommission ermittelt Betrunkener Rocker (38) schießt auf KVB-Bus
Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Großfahndung konnte die Polizei den 38-Jährigen in der Nähe des Tatorts vorläufig festnehmen. Der Linienbus war auf der Roggendorfstraße in Richtung Egonstraße unterwegs, als plötzlich mehrere Schüsse fielen.

Abbau von Atomtestgelände hat begonnen
Nordkorea hat nach Angaben von US-Experten damit begonnen, sein Atomtestgelände Punggye-ri im Nordosten des Landes abzubauen. Das belegten Satellitenaufnahmen. - Die Führung in Pjöngjang hatte am Wochenende angekündigt , das Testgelände bis zum 25.

WHO schickt Test-Impfstoff in den Kongo
Besonders Kongo-Brazzaville und die Zentralafrikanische Republik seien wegen eines gemeinsamen Fluss-Systems gefährdet. Bei einem Ausbruch 2014 und 2015 starben in Liberia, Guinea und Sierra Leone rund 11 000 Menschen.

Polizei geht von 16 missbrauchten Kleinkindern aus
Bei dem Verdächtigen war eine umfangreiche Foto- und Videosammlung von Kinder- und Jugendpornos gefunden worden. Bei den Opfern handelt es sich demnach um insgesamt 16 Kinder, die zur Tatzeit ein bis drei Jahre alt waren.

Other news