David Garrett : Konzerte abgesagt! Wie krank ist der Stargeiger?

Juan Diego Flórez statt David Garrett

Anfang des Jahres hatte Star-Geiger David Garrett einen Bandscheibenvorfall erlitten. "Obwohl es mir immer besser geht, bedeutet das aber bedauerlicherweise auch, dass wir noch weitere Konzerte absagen oder verschieben müssen".

"Im Moment ist es am wichtigsten", so der Musiker weiter, "dass ich mich schone und meinem Körper die nötige Zeit gebe, um sich vollständig zu regenerieren". Der 37-Jährige bedankte sich bei seinen Fans für die vielen Genesungswünsche.

Absagen musste Garrett unter anderem seinen Auftritt am 14. Juli bei Klassik am Odeonsplatz in München.

Der Termin am 08. Juni 2018 in Bukarest, Sala Palatului, wird auf den 13. September 2018 verschoben. Nun werde der Tenor Juan Diego Flórez bei dem Open-Air-Konzert mit den Münchner Philharmonikern auftreten, teilten die Veranstalter mit. Die Show am 9. Juni 2018 in Bukarest soll am 14. September stattfinden. Zahlreiche Konzerte mussten zuvor bereits abgesagt werden.

Die Tickets des bereits ausverkauften Konzerts behalten ihre Gültigkeit und können an der Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden, wo diese erworben wurden. "Mein lieber David, ich habe einen großen Schmerz erlebt, dich so dünn zu sehen, wegen deiner Gesundheit". Das gab das Management des Künstler via Facebook bekannt.

Garrett musiziert seit frühester Kindheit. Auch in einem Film spielte Garrett schon mit - in der Rolle des Komponisten und Geigers Niccolò Paganini.

Related:

Comments

Latest news

Tusk übt vor EU-Gipfel scharfe Kritik an Trumps Kurs
US-Präsident Donald Trump hatte vorige Woche das Atomabkommen aufgekündigt und neue scharfe Sanktionen gegen den Iran angekündigt. EU-Ratspräsident Donald Tusk forderte vor dem Treffen von den Gipfelteilnehmern Standhaftigkeit und Einigkeit gegenüber Trump.

Bei Bundesliga-Aufstieg Kiel darf nun doch im eigenen Stadion spielen
Holstein habe umfangreiche Zusagen gegenüber der DFL gemacht, hieß es zur Begründung für den Sinneswandel beim Ligaverband. Im Falle eines Erfolgs müssten sich die Kieler "Störche" allerdings für das Oberhaus nach einer neuen Spielstätte umsehen.

Chemiewaffen-Organisation bestätigt Einsatz von Giftgas im Februar in Syrien
Amsterdam/Den Haag Bei einem Angriff in Syrien im Februar wurde laut Experten wohl Chlorgas eingesetzt. Dort sollen Anfang April mehr als 40 Menschen getötet und hunderte weitere verletzt worden sein.

Metro Exodus auf 2019 verschoben
Der First-Person-Shooter "Metro Exodus" wird nicht mehr im Herbst 2018 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen. Im aktuellen Geschäftsbericht hat THQ Nordic mitgeteilt, dass die eigenen Umsätze durch den Kauf deutlich gestiegen sind.

Berliner Balanceakt im Gasstreit zwischen Kiew und Moskau
Die Umsetzung der 2015 unter deutscher und französischer Vermittlung in Minsk getroffenen Friedensvereinbarung kommt nicht voran. Wie n-tv.de berichtet, hatte Altmaier der Ukraine bereits im Vorfeld der Reise seine Unterstützung in Aussicht gestellt.

Other news