Gewalt in Gaza - USA blockierten Erklärung des UNO-Sicherheitsrates

Paris (Reuters) - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat die Gewalt an der Grenze zum Gazastreifen verurteilt.

Am Montag hatten die USA in ihrem vormaligen Konsulat in Jerusalem ihre Botschaft eröffnet. Im Gazastreifen kam es parallel zu gewaltsamen Protesten, bei denen israelische Soldaten 55 Palästinenser erschossen. - Palästinenserpräsident Abbas rief für heute zum Generalstreik auf und ordnete eine dreitägige Trauer um die Toten an. "Der Status von Jerusalem kann nur zwischen den Parteien bestimmt werden, in einem unter der Schirmherrschaft der internationalen Gemeinschaft ausgehandelten Rahmen". Am Dienstag werde Macron zudem mit Israels Regierungschef Benjamin Netanyahu sprechen. Aus der Menge wurden Steine geworfen. Mehr als 2400 weitere Menschen wurden verletzt, rund die Hälfte davon durch Schüsse, wie das Gesundheitsministerium in Gaza mitteilte. "Der Sicherheitsrat drückt seine Empörung und sein Bedauern über die Tötung palästinensischer Zivilisten aus, die ihr Recht auf friedlichen Protest ausübten", hieß es in einem Entwurf der Erklärung, welcher der Nachrichtenagentur AFP vorlag. "Ja, das stimmt, aber mit Blut".

Die spanische Zeitung "El Mundo" kommentierte: "Donald Trumps unverantwortliche Entscheidung, die US-Botschaft in Israel von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen, hat eine tragische Konfrontation zwischen der israelischen Armee und der Terrorgruppe Hamas ausgelöst, die an die Bevölkerung von Gaza appelliert hatte, sich in Massen an der Grenze zu versammeln". Ausschreitungen und der Tod von 58 Palästinensern haben die Feiern zum 70. Tag der Staatsgründung Israels überschattet. "Aber Israel, die einzige Demokratie in der Region, muss auch die Ethik der Verhältnismäßigkeit beachten und der Diplomatie eine Chance geben".

Related:

Comments

Latest news

Google News: Die komplett überarbeitete Android-App ist jetzt verfügbar
Alle anderen, können die App ganz bequem und natürlich kostenlos aus dem Play Store herunterladen. Auf der Entwicklerkonferenz Google I/O wurde das neue Google News angekündigt .

Fünf Sterne und Lega wollen EZB-Schuldenerlass für Italien
Der Leitindex der Mailänder Börse verlor im europäischen Vergleich überdurchschnittliche 0,8 Prozent. Das gehe aus einem Papier der beiden Parteien hervor, aus dem die "Huffington Post Italia" zitiert.

Microsoft stellt Surface Hub 2 vor: 55,5-Zoll-Display mit 4K
Wie Microsoft am Dienstag bekannt gab, wird man ab 2019 mit der Auslieferung der zweiten Generation des Surface Hub beginnen. Bis zu vier Bildschirme können miteinander verbunden werden und so im Portrait- oder Landscape-Modus betrieben werden.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news