Inflationsrate im April unverändert

Teurere Nahrungsmittel halten die Inflationsrate im April stabil. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) berichtete, verharrte die jährliche Inflationsrate bei 1,6 Prozent.

Im April waren Energieprodukte im Vergleich zum Vorjahr um 1,3 Prozent teurer.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Die Preise für Nahrungsmittel erhöhten sich mit 3,4 Prozent überdurchschnittlich. Der Preisanstieg bei Energie lag im Jahresvergleich unterhalb der Gesamtteuerung. Damit waren die Preise geringfügig höher als im März (Plus 0,1 Prozent). Deutlich teurer wurde auch Obst (+ 8,6 %). Die Preise für Waren insgesamt lagen im April 2018 um + 1,6 Prozent über dem Vorjahresmonat.

Preistreiber waren zu Frühlingsbeginn vor allem Nahrungsmittel. Günstiger hingegen wurden zum Beispiel Geräte der Unterhaltungselektronik (- 3,8 %) und Informationsverarbeitungsgeräte (- 3,0 %). Binnen Monatsfrist stagnierten die Verbraucherpreise, womit die vorläufigen Daten ebenfalls bestätigt wurden. Mit + 1,5 Prozent erhöhten sich von April 2017 bis April 2018 die Preise für Dienstleistungen fast im gleichen Maße wie für Waren. Noch etwas stärker verteuerten sich binnen Jahresfrist zum Beispiel Wartung und Reparatur von Fahrzeugen (+ 3,2 Prozent) sowie Dienstleistungen für Verpflegung in Restaurants, Cafés und Straßenverkauf (+ 2,2 Prozent). Im Vergleich zum März blieb die Inflationsrate demnach unverändert. Im kommenden Jahr soll sie dann auf 2,0 Prozent steigen. Pauschalreisen kosteten 1,1 Prozent weniger.

Abgemildert wurde der Preisanstieg im April 2018 durch einige sinkende Preise unter anderem für zahnärztliche Dienstleistungen (- 1,1 %), Erzeugnisse und Verbrauchsgüter für Gartenpflege (- 0,9 %) sowie Telefone (- 0,8 %).

Related:

Comments

Latest news

Polizei ermittelt offenbar gegen Tim Wiese
Tim Wiese selbst hat eine ganz eigene Sicht der Dinge. "Der Opa soll sich nicht so anstellen". "So schlimm war das nicht". Im September 2015 geriet Wiese in Bremen mit einer Politesse aneinander, die ihm einen Strafzettel verpassen sollte.

Unternehmen: Novartis-Chefjurist zieht Konsequenzen aus Vertrag mit Trump-Anwalt und geht
Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung von Novartis zollten Ehrat für seinen Rücktrittsentscheid "großen Respekt". Bundesrat Ignazio Cassis zeigte sich aber überrascht, dass die Unruhen auf den Gazastreifen beschränkt blieben.

Backstreet Boys melden sich mit neuer Single zurück
Die einstige Teenieband Backstreet Boys sind zurück. 2014 waren die Backstreet Boys zuletzt in Deutschland auf Tournee gegangen. Ob der Song soundmäßig an die großen Dauerbrenner wie "Everbody" oder "Quit Playing Games" erinnern wird, ist offen.

Premier League: Jürgen Klopp stürmt mit FC Liverpool auf Platz 4
Der ägyptische Fußball-Star Mohamed Salah vom Champions-League-Finalisten FC Liverpool hat die nächste Auszeichnung eingeheimst. Vizemeister Manchester United schlug am letzten Spieltag den FC Watford mit 1:0 (1:0) durch ein Tor von Marcus Rashford (34.).

Rainbow Six Siege: Trailer stellt neue Verteidigerin Alibi vor
Möglicherweise wird der Shooter am Wochenende auch im Rabatt erhältlich sein, um zusätzlich zum Kauf anzuregen. Sie wurde im libyschen Tripolis geboren und wanderte mit ihrer Familie aus, als sie drei Jahre alt war.

Other news