Meghans Vater muss sich einer Herz-Op unterziehen

Meghans Vater muss sich einer Herz-Op unterziehen

Ausdrücklich bestätigen wollte eine Sprecherin des Königshauses die angebliche Absage von Thomas Markle auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur nicht. Der Eingriff soll Thomas Markle zufolge am Mittwoch stattfinden, wie das US-Promi-Portal "TMZ" am Dienstag berichtete.

Auf den umstrittenen Fotos ist zu sehen, wie der Rentner sich in einem Internetcafé Fotos seiner Tochter anschaut, einen Bildband über Großbritannien studiert und Maß für einen Anzug nehmen lässt. Begründet hatte er die inszenierten Bilder damit, dass er über frühere Schnappschüsse verärgert gewesen sei, die ihn in ein schlechtes Licht gerückt hätten.

Zwischenzeitlich wurde spekuliert, dass Meghans Mutter ihre Tochter statt dem Vater zum Altar führen will. Um Geld sei es ihm dabei nicht in erster Linie gegangen.

Zuvor hatte "TMZ" bereits berichtet, dass der 73-Jährige vor einer Woche einen Herzinfarkt gehabt und zu Wochenbeginn erneut über Schmerzen in der Brust geklagt haben soll. Das hatte der Kensington-Palast Anfang Mai in London mitgeteilt. Bisher ist nicht klar, wer diese Rolle nun für Thomas Markle übernimmt. Die Kinder sollen die Braut auf ihrem Weg zum Altar und später wieder aus der Kirche hinaus begleiten. Alle Spekulationen, ob er nun kommen wird oder nicht, haben damit ein für alle Man ein Ende. Thomas Markle lebt zurückgezogen in den USA und Mexiko.

Im Verhältnis zum Vater soll es Höhen und Tiefen gegeben haben. Zum Vatertag hatte Meghan einmal unter ein Bild von Thomas Markle auf Instagram geschrieben: "Bis zum heutigen Tag sind deine Umarmungen die besten der Welt". Meghans Eltern trennten sich, als sie noch ein Kind war.

Related:

Comments

Latest news

"Großer Klub mit viel Wucht": Köln holt Schaub
Wie der zukünftige Zweitligist offiziell bekanntgibt, unterzeichnet der Spielgestalter einen bis 2022 datierten Vertrag. FC Köln ist ein großer Club mit viel Wucht, großartigen Fans und einer besonderen Atmosphäre.

P20-Smartphones von Huawei jetzt mit erweiterter Realität
Die von Google angekündigte Unterstützung von ARCore für das Samsung Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus ist da. Mittlerweile gibt es eine Reihe von Spielen und Bildungsanwendungen, die auf ARCore basieren.

Merkel erneuert USA-Kritik - betreibt aber auch Kuschelkurs
Die Bundesregierung glaube aber, dass man besser mit dem Iran über diese Themen sprechen könne, wenn man im Abkommen bleibe. Das Atomabkommen nannte Merkel "alles andere als ideal".

Fünf Sterne und Lega wollen EZB-Schuldenerlass für Italien
Der Leitindex der Mailänder Börse verlor im europäischen Vergleich überdurchschnittliche 0,8 Prozent. Das gehe aus einem Papier der beiden Parteien hervor, aus dem die "Huffington Post Italia" zitiert.

Inflationsrate im April unverändert
Mit + 1,5 Prozent erhöhten sich von April 2017 bis April 2018 die Preise für Dienstleistungen fast im gleichen Maße wie für Waren. Binnen Monatsfrist stagnierten die Verbraucherpreise, womit die vorläufigen Daten ebenfalls bestätigt wurden.

Other news