Metro Exodus auf 2019 verschoben

Metro Exodus Statement zur Verschiebung des Shooters

Im aktuellen Geschäftsbericht hat THQ Nordic mitgeteilt, dass die eigenen Umsätze durch den Kauf deutlich gestiegen sind.

Die offizielle Beschreibung: "Der First-Person-Shooter Metro Exodus kombiniert tödliche Action und Schleicheinlagen mit Erkundung und Survival-Horror".

Im Februar wurde Koch Media, das Mutterunternehmen von Deep Silver, von THQ Nordic aufgekauft. "Mit dieser Transaktion haben wir einen riesigen Schritt vorwärts gemacht, um weiter einen abwechslungsreichen, bedeutenden und relevanten Spieler in der wachsenden Spieleindustrie zu bauen". Wir wünschen uns, dass jeder das ambitionierteste sowie bis dato absolut beste Metro-Spiel erleben kann und haben aus diesem Grund die Entscheidung getroffen, den Veröffentlichungstermin in das 1. Quartal 2019 zu verschieben.

Der First-Person-Shooter "Metro Exodus" wird nicht mehr im Herbst 2018 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen. Außerdem wird Deep Silver den Vertrieb der beiden inXile-Spiele "Wasteland 3" und "The Bards Tale IV" übernehmen.

THQ Nordic ist weiterhin auf Expansionskurs.

Außerdem möchte man derzeit die Erscheinungstermine von "Biomutant" und "Darksiders 3" festlegen. Bei THQ Nordic sollen sich insgesamt 54 Projekte in Planung befinden.

Related:

Comments

Latest news

Berliner Balanceakt im Gasstreit zwischen Kiew und Moskau
Die Umsetzung der 2015 unter deutscher und französischer Vermittlung in Minsk getroffenen Friedensvereinbarung kommt nicht voran. Wie n-tv.de berichtet, hatte Altmaier der Ukraine bereits im Vorfeld der Reise seine Unterstützung in Aussicht gestellt.

Spektakel ohne Simeone? Atlético Favorit gegen Marseille
Er kann zu jeder Zeit des Spiels gefährlich sein", sagte OM-Star Dimitri Payet , der sich nach einer Muskelverletzung fit meldete. Der Pay-TV-Sender überträgt das Europa League-Finale Olympique Marseille gegen Atletico Madrid im TV auf Sky Sport 1.

Prozesse: Gericht prüft Bushido-Album auf Jugendgefährdung
Setzt die Bundesprüfstelle CDs, Filme oder Videos auf die Liste jugendgefährdender Medien, sind diese nicht verboten. Bis das Urteil rechtskräftig ist, darf das Album aber weiterhin nicht an Kinder und Jugendliche verkauft werden.

Gegen Brückenpfeiler gefahren: Frau stirbt in Bochum
Nach Angaben der Feuerwehr fanden die Einsatzkräfte vor Ort ein Auto vor, das frontal vor einen Brückenpfeiler gefahren war. Wie es zu dem Unfall gekommen ist, an dem kein weiteres Fahrzeug beteiligt war, war am Abend noch unklar.

Hinter Packpapier verborgene Texte von Anne Frank wurden entziffert
Im Hinterhaus lebte die in Frankfurt am Main geborene Anne mit ihrer Familie im Versteck vor den deutschen Nationalsozialisten. Immerhin hat sie Seite 78 und 79 des Tagesbuchs mit braunem Packpapier verklebt, um sie vor neugierigen Augen zu verbergen.

Other news