Mobilcom-debitel startet freenet Video mit 9.000 On-Demand-Titeln

Vielleicht meint freenet Video mit seiner Besonderheit die Movie Coins. Das Angebot heißt Freenet Video und ist ab sofort buchbar. Neben der Flatrate mit rund 1000 Filmen steht bei Freenet Video auch noch ein Vielfaches an weiteren Filmen und Serien zum Leihen und Kauf bereit. Zum Start kostet freenet Video übrigens im ersten Monat nur 99 Cent.

Freenet Video lässt sich sowohl auf dem Smart-TV als auch auf dem PC sowie mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets nutzen. Diese werden mindestens in HD-Qualität, zum Teil auch in Full-HD (1.080 x 1.920 Pixel mit 24 oder 25 FPS) zur Verfügung gestellt. Erreichen könnt ihr freenet Video unter dieser URL. Im Paket enthalten sind allerdings vor allem ältere Filme und gängige Serien. Neuheiten wie sie Netflix oder Amazon Video anbieten, finden sich derzeit (noch?) nicht. Momentan umfasst das Inklusiv-Angebot diverse Dokumentationen, Filme wie "Gangs of New York", "The Way Back" und die Expendables-Reihe sowie Serien wie "Profiling Paris", "Hellfjord" und "Doc Martin". Zudem sind für Kinder diverse Trickfilme im Angebot.

Neuere Blockbuster sind im Abo für 4,99 Euro nicht enthalten. Der Anbieter erklärt dazu etwas verschwurbelt: "Die Movie Coins können genutzt werden, um über das in das freenet Video-Portal integrierte meinVOD-Portal der videociety (gemäß der "meinVOD"-Nutzungsbedingungen) bestimmte meinVoD-Medieninhalte ("Blockbuster"), die mit der entsprechenden Movie Coins Kennzeichnung versehen sind, gegen die auf dem meinVOD-Portal angegebene Anzahl an Movie Coins abzurufen". Bei Movie Coins handelt es sich um die virtuelle Währung von Freenet Video. Pro Account können die Filme auf bis zu fünf Geräten abgespielt werden.

Jahresvertrag: Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate vor Ablauf der Vertragslaufzeit, ansonsten verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Jahr. Die abrufbaren Blockbuster ändern sich monatlich. Im aktuellen Monat Mai gibt es unter anderem die Filme "What Happened to Monday", "Die Dschungel Helden", "Hostile" und "Precious Cargo".

Man kann wohl viel über die freenet Group sagen, aber Bescheidenheit scheint nicht zu ihren Tugenden zu zählen: Nicht weniger als eine "Revolution des Video-on-Demand-Marktes" schreibt man sich mit dem Start des neuen Angebots freenet Video nämlich großspurig auf die Fahnen. Freenet Video wird in Zusammenarbeit mit der Splendid Gruppe realisiert, zu der auch der Video-on-Demand-Dienst Videociety gehört. Ab dem 22. Mai 2018 können die Abonnements auch in den mobilcom-debitel Shops und im Fachhandel gebucht werden.

Related:

Comments

Latest news

Mord an Mädchen (†7): Nachbar (16) gesteht Tat
Er habe gegenüber der Polizei gestanden, die Siebenjährige mit Stichen in den Hals getötet zu haben, teilten die Beamten mit. Ein Sexualdelikt schloss die Polizei vorerst aus, da es keine Hinweise auf einen Missbrauch gab.

Bas Dost von Sporting Lissabon verletzt - Maskierte stürmen Trainingsgelände
Sporting hatte am letzten Spieltag der Saison durch eine Niederlage die Qualifikation für die Champions League verpasst. Auch die Assistenztrainer Mario Monteiro und Raul José seien verletzt worden, hieß es.

Darmstadt 98 Stark verlängert bis 2020
Die Gespräche mit dem Trainerteam haben mich in der Entscheidung be- stärkt, mich längerfristig an den Verein zu binden". In der abgelaufenen Saison stand er in 29 Zweitliga-Spielen für die Lillien auf dem Feld.

Eurowings gründet Digital-Tochter
Die neue Tochter soll in den nächsten Jahren auf 150 Mitarbeiter wachsen und vor allem zusätzliche Digitalexperten anheuern. In der Eurowings Digital GmbH mit Sitz in Köln will die Fluglinie alle kundenrelevanten Digital-Aktivitäten bündeln.

Nach zwei mageren Jahren: Commerzbank steigert Gewinn
Doch am Ende des ersten Quartals überrascht die teilverstaatlichte Bank mit besseren Zahlen - aus den verschiedensten Gründen. Analysten hatten mit Erträgen von 2,27 Milliarden Euro und einem Vorsteuergewinn von 276 Millionen Euro gerechnet.

Other news