Bier darf nicht mehr "bekömmlich" sein

Brauereien dürfen für ihre Biere mit einer Vielzahl von
Eigenschaften werben nicht aber mit dem Begriff

Brauer dürfen nicht mit „bekömmlichem“ Bier werben.

Ein seit Jahren schwelender Bierstreit beschäftigt am Donnerstag den Bundesgerichtshof (BGH). Mit der Bezeichnung "bekömmlich" auf jeden Fall nicht.

Brauereien dürfen für ihre Biere mit einer Vielzahl von Eigenschaften wie etwa "süffig", "herzhaft" oder "würzig" werben - nicht aber mit dem Begriff "bekömmlich". Damit wurde in letzter Instanz ein Schlussstrich unter einen mehrjährigen Streit gezogen. Die Karlsruher Richter müssen entscheiden, ob eine kleine Brauerei aus dem Allgäu ihre Biere als "bekömmlich" bewerben darf. Dagegen hatte der Verband Sozialer Wettbewerb (VSW) aus Berlin - ein Zusammenschluss von rund 90 Unternehmen der Lebensmittelbranche - 2015 eine einstweilige Verfügung erwirkt. Der Begriff "bekömmlich" sei eine gesundheitsbezogene Angabe, die nach EU-Recht für alkoholische Getränke nicht erlaubt sei. Seine Klagen blieben vor dem Landgericht Ravensburg und dem Oberlandesgericht Stuttgart erfolglos.

Related:

Comments

Latest news

Take-Two - Keine Neuankündigungen auf der E3 2018
Dies würde zumindest erklären, warum auf eine Präsentation im Zuge der diesjährigen E3 im Juni verzichtet wird. Take -Two - Interactive machte jetzt klar: Von ihrer Seite aus wird es keine Neuankündigungen geben.

Weniger Baugenehmigungen - aber vor allem für Wohnheime
In Deutschland sind zum Beginn des Jahres weniger Baugenehmigungen für Wohnungen erteilt worden als im Vorjahreszeitraum. Laut Statistischem Bundesamt ist der Neubau von Wohnheimen innerhalb eines Jahres um mehr als 40 Prozent zurückgegangen.

E-Zigarette explodierte! Mann stirbt beim Rauchen
Als Todesursache habe die Polizei, die den Autopsiebericht in dieser Woche vorstellte, eine Projektilwunde am Kopf identifiziert. Bei dem eingesetzten Dampfgerät hatte die E-Zigarette einen direkten Zugriff auf die Batterie.

Ebola-Fall aus Millionenstadt im Kongo gemeldet
In den folgenden Monaten starben in Guinea, Sierra Leone und Liberia rund 11.300 Menschen an dem Virus. Es ist der neunte bekannte Ausbruch der Viruskrankheit in dem zentralafrikanischen Land seit 1976.

SoftMaker FreeOffice 2018: Gratis Office-Paket ist da
FreeOffice Presentations 2018 wartet gegenüber der Vorgängerversion mit einem komplett überarbeiteten Masterseiten-Konzept auf. Im Gegensatz zur Bezahlversion lassen sich die Ribbonelemente allerdings in "SoftMaker FreeOffice 2018 "nur bedingt anpassen".

Other news