E-Zigarette explodierte! Mann stirbt beim Rauchen

E-Zigarette explodierte! Mann stirbt beim Rauchen

Wie die US-Zeitung "Washington Post" berichtet, sei ein Mann im US-Bundesstaat Florida durch eine explodierende E-Zigarette ums Leben gekommen.

Der 38-Jährige war demnach bereits Anfang Mai tot in seiner Wohnung aufgefunden worden. Der Mann hatte zudem an 80 Prozent seines Körpers Verbrennungen.

Als Todesursache habe die Polizei, die den Autopsiebericht in dieser Woche vorstellte, eine Projektilwunde am Kopf identifiziert. Amerikanische Medien berichten, der TV-Produzent Tallmadge Wakeman D'Elia (†38), kurz "Wake" genannt, sei durch eine E-Zigarette getötet worden.

Das Projektil, das aus dem Kopf des Mannes entfernt worden war, hatte das Logo von Smok-E Mountain Mech Works aufgedruckt und wird auf den Philippinen produziert. Oft seien jedoch batteriebezogene Probleme für Explosionen verantwortlich, heißt es weiter. Wie "ABC Action News" schreibt, soll es sich bei der explodierenden E-Zigaretteum eine unregulierte Variante ohne Sicherheitsmechanismen handeln soll. Bei dem eingesetzten Dampfgerät hatte die E-Zigarette einen direkten Zugriff auf die Batterie.

Related:

Comments

Latest news

Ebola-Fall aus Millionenstadt im Kongo gemeldet
In den folgenden Monaten starben in Guinea, Sierra Leone und Liberia rund 11.300 Menschen an dem Virus. Es ist der neunte bekannte Ausbruch der Viruskrankheit in dem zentralafrikanischen Land seit 1976.

Giuliani: Sonderermittler Mueller räumt Immunität Trumps ein
Mittlerweile ist Donald Trump kein Newcomer mehr im Amt des US-Präsidenten - und sieht sich überall mit Problemen konfrontiert. Ein Sprecher von Muellers Ermittlerteam wollte sich auf Anfrage nicht zu Giulianis Angaben äußern.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news