EU-Gericht weist Netflix-Klage gegen deutsche Filmförderung ab

Gericht Netflix muss Sonderabgabe für deutsche Filmförderung zahlen

Diesen Bescheid kann Netflix anfechten - nur dann eben nicht vor dem Europäischen Gerichtshof, sondern vor deutschen Gerichten.

Der Streamingdienst Netflix ist mit einer Klage vor dem Gericht der Europäischen Union gegen Einzahlungen in die deutsche Filmförderung gescheitert. Netflix will nicht in die deutsche Filmförderung einzahlen und argumentiert, man habe den Hauptsitz ja auch nicht in Deutschland.

Die EU-Kommission hatte im September 2016 nach einem fast zweijährigen Verfahren eine Regelung im deutschen Filmförderungsgesetz abgesegnet, wonach Anbieter von Videoabrufdiensten mit Sitz im Ausland hinsichtlich der in Deutschland getätigten Umsätze zur FFA-Abgabe herangezogen werden können. Die Richter lehnten alle Punkte der Klage als unzulässig ab - ohne dabei überhaupt zu prüfen, ob sie begründet sind. Gleichzeitig können sie Fördermittel in Anspruch nehmen. Die Abgabe muss rückwirkend ab 2014 gezahlt werden. Das Gericht wies jedoch alle Zulässigkeitskriterien für die Klage ab. Sie argumentieren, der US-Dienst habe nicht dargelegt, dass er durch die Änderung wesentlich beeinträchtigt würde oder individuell betroffen sei.

Der US-Videodienst argumentierte, die Neuordnung verstoße gegen den freien Dienstleistungsverkehr, die Niederlassungsfreiheit sowie die Beihilfe- und Steuerbestimmungen der EU.

Netflix sei gleich vor das EU-Gericht gezogen, weil man vor einem nationalen Gericht die Regelung nicht grundsätzlich als Verstoß gegen EU-Recht anfechten könne. Allerdings bleibt Netflix weiterhin ein Rechtsweg offen.

Der Dienst kündigte vor Kurzem mit "Die Welle" seine dritte in Deutschland produzierte Serie an, nach "Dark" und "Dogs of Berlin".

Related:

Comments

Latest news

Teure Überwachung Ecudador gibt Millionen für WikiLeaks-Gründer Assange aus
Allerdings besteht nach wie vor ein britischer Haftbefehl, weil Assange 2010 gegen Bewährungsauflagen verstoßen haben soll. Als Stützpunkt für die Operation wurde demnach für mehr als 4000 Euro im Monat eine Wohnung nahe der Botschaft angemietet.

Uni zahlt 500 Mio. Dollar an Missbrauchsopfer von Ex-Turnarzt
Forderungen gegen den US-Turnverband (USA Gymnastics) und andere verwickelte Individuen seien hiervon nicht berührt. Damit legt die Universität, bei der Nassar angestellt war, einen Rechtsstreit mit Klägerinnen außergerichtlich bei.

Honor 10 Unboxing- und Hands-On Videos
Das neue Honor 10 wird ab sofort zum Preis von EUR 399,90 im HiHonor-Store und bei diversen Partnern erhältlich . Für alle diejenigen unter euch, an denen das Modell vorbeigegangen ist, hier noch einmal die wichtigsten Fakten.

Tornado im Kreis Viersen - heftige Unwetter in der Region
In den zehn Minuten wurden etliche Bäume entwurzelt und etliche Straßen mussten gesperrt werden. Es sei ein lokaler Einsatzstab für außergewöhnliche Lagen einberufen worden.

Nachwuchs-Keeper unterschreibt Profi-Vertrag bei Bayern
Wie der Rekordmeister verkündet, hat Nachwuchs-Torhüter Ron-Thorben Hoffmann einen Pofivertrag bis 2021 unterzeichnet. Der FC Bayern hat Torwart-Talent Ron-Thorben Hoffmann mit einem Profivertrag ausgestattet.

Other news