Weniger Baugenehmigungen - aber vor allem für Wohnheime

Weniger Baugenehmigungen- aber vor allem für Wohnheime

In Deutschland sind zum Beginn des Jahres weniger Baugenehmigungen für Wohnungen erteilt worden als im Vorjahreszeitraum.

Von Januar bis März 2018 wurde in Deutschland der Bau von insgesamt 77.800 Wohnungen genehmigt.

Einen Zuwachs von 4,7 Prozent gab es im ersten Quartal bei den Baugenehmigungen für neue Mehrfamilienhäuser.

Hier ging die Zahl der Genehmigungen nach Angaben der Statistiker im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 42,9 Prozent auf 3005 zurück.

Laut Statistischem Bundesamt ist der Neubau von Wohnheimen innerhalb eines Jahres um mehr als 40 Prozent zurückgegangen. Der Generalsekretär der Berliner CDU, Evers, hatte daraufhin den Rücktritt von Stadtentwicklungssenatorin Lompscher (Die Linke) gefordert. Anfang 2017 waren es noch 5264 Wohnungen gewesen. Ohne Berücksichtigung der Wohnungen in Wohnheimen stieg die Zahl der Baugenehmigungen um 1,2%. Die größten Investitionshürden für den Wohnungsneubau seien bauordnungsrechtliche Hindernisse sowie der Mangel an Baugrundstücken und Fachkräften.

Related:

Comments

Latest news

SoftMaker FreeOffice 2018: Gratis Office-Paket ist da
FreeOffice Presentations 2018 wartet gegenüber der Vorgängerversion mit einem komplett überarbeiteten Masterseiten-Konzept auf. Im Gegensatz zur Bezahlversion lassen sich die Ribbonelemente allerdings in "SoftMaker FreeOffice 2018 "nur bedingt anpassen".

"Yanny" und "Laurel" spalten die Internet-Gemeinde
Wie die "New York Times" am Mittwoch berichtete, postete ein Gymnasiast aus Georgia die Datei zunächst ins Online-Netzwerk Reddit. Irritiert schickte Szabo die Datei an einen Freund, der sie wiederum auf der Online-Plattform Instagram veröffentlichte.

Bund gibt 21 Milliarden Euro für Flüchtlingskrise aus
Auf die Versorgung und Integration von Migranten seien zusätzlich 6,6 Milliarden Euro entfallen, schreibt die Zeitung. Diese Summe an Unterstützungsleistungen für die Länder könnte sich laut " Handelsblatt " sogar noch erhöhen.

Aufregung um Antisemitismus-Vorwurf wegen "SZ"-Karikatur"
Im Hintergrund ist das "v" von Eurovision durch einen Davidsstern ersetzt. In einer Sprechblase steht "Nächstes Jahr in Jerusalem! ". Kritiker werfen dem Blatt Antisemitismus vor.

Microsoft liefert für Windows 10 April Update Patches gegen Spectre 2
Microsoft macht damit mal wieder Werbung für den aktuellen Stand des Betriebssystems. Beide erhalten nun die Microcode-Updates um die Sicherheitslücken zu schließen.

Other news