"Yanny" und "Laurel" spalten die Internet-Gemeinde

Wer hört „Yanny“ und wer „Laurel

Ein Wort aus zwei Silben spaltet die Internet-Gemeinde.

Der Horror-Romanautor Stephen King ordnete sich auf Twitter zunächst dem "Yanny"-, dann dem "Laurel"-Lager zu, scherzte wenig später dann jedoch "Trump, Trump, Trump" zu hören".

Wie die "New York Times" am Mittwoch berichtete, postete ein Gymnasiast aus Georgia die Datei zunächst ins Online-Netzwerk Reddit.

Yanny oder Laurel? Eine Audiodatei auf Twitter sorgt derzeit für Diskussionen.

Irritiert schickte Szabo die Datei an einen Freund, der sie wiederum auf der Online-Plattform Instagram veröffentlichte. Auch Prominente schalteten sich ein. Für Supermodel Chrissy Teigen stand dagegen fest: "Es ist ganz klar Laurel". Einige Nutzer im Netz entwickeln eigene Ansätze, das Phänomen zu erklären. Eine Blitzumfrage bei der Nachrichtenagentur AFP in Washington ergab 17 für "Yanny" und 14 für "Laurel".

Viele finden, dass dieser Internet-Hype an die Geschichte vom blauen Kleid aus dem Jahr 2015 erinnert, bei dem verschiedene Leute verschiedene Farben gesehen haben.

Related:

Comments

Latest news

Deutsche Börse legt beim Management die Axt an
Der hat sich seit seinem Amtsantritt zu Beginn des Jahres zur Aufgabe gesetzt, den Börsenbetreiber für die Zukunft fit zu machen. Die Deutsche Börse hatte das Ziel ausgegeben, die jährlichen Fixkosten bis Ende 2020 um rund 100 Millionen Euro zu senken.

Leute: Nepalesischer Sherpa besteigt Everest 22 Mal
Er werde auch nach diesem Erfolg nicht zu klettern aufhören, hatte er gesagt, bevor zu dem Rekordversuch aufgebrochen war. Die 44-Jährige arbeitete zunächst als Trägerin und Küchenhelferin bei Expeditionen, bevor sie mit dem Bergsteigen begann.

Aufregung um Antisemitismus-Vorwurf wegen "SZ"-Karikatur"
Im Hintergrund ist das "v" von Eurovision durch einen Davidsstern ersetzt. In einer Sprechblase steht "Nächstes Jahr in Jerusalem! ". Kritiker werfen dem Blatt Antisemitismus vor.

Microsoft liefert für Windows 10 April Update Patches gegen Spectre 2
Microsoft macht damit mal wieder Werbung für den aktuellen Stand des Betriebssystems. Beide erhalten nun die Microcode-Updates um die Sicherheitslücken zu schließen.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news