Zahlen aus dem Testament DAS erben Udo Jürgens' Kinder

Udo Jürgens

"Die Erbschaftsverwaltung hat den Einigungsprozess sehr unterstützt".

Vor dreieinhalb Jahren star Show-Größe Udo Jürgens mit 80 Jahren an Herzversagen. Seither stitten die Hinterbliebenen offenbar ums Erbe. An erster Stelle soll Jürgens Manager Freddy Burger stehen, der 40 Jahre mit dem Sänger zusammengearbeitet hat. Der Grossteil des Vermögens geht nun an ihn. Dieser soll auch weiterhin sein musikalisches Erbe verwalten.

Danach kommen seine Kinder: Jedes seiner vier Kinder bekommt rund 8.5 Millionen Euro. Auch "Bild" meldet dies unter Berufung auf das Magazin "Bunte". Außerdem erhalten die ehelichen Kinder John (54) und Jenny (51) eine Zugabe von 336.000 Euro, die unehelichen Töchter Sonja (52) und Gloria (23) eine Zugabe von 168.000 Euro. Udo Jürgens ist einer der grossen Stars seiner Generation.

Related:

Comments

Latest news

Take-Two - Keine Neuankündigungen auf der E3 2018
Dies würde zumindest erklären, warum auf eine Präsentation im Zuge der diesjährigen E3 im Juni verzichtet wird. Take -Two - Interactive machte jetzt klar: Von ihrer Seite aus wird es keine Neuankündigungen geben.

Weniger Baugenehmigungen - aber vor allem für Wohnheime
In Deutschland sind zum Beginn des Jahres weniger Baugenehmigungen für Wohnungen erteilt worden als im Vorjahreszeitraum. Laut Statistischem Bundesamt ist der Neubau von Wohnheimen innerhalb eines Jahres um mehr als 40 Prozent zurückgegangen.

E-Zigarette explodierte! Mann stirbt beim Rauchen
Als Todesursache habe die Polizei, die den Autopsiebericht in dieser Woche vorstellte, eine Projektilwunde am Kopf identifiziert. Bei dem eingesetzten Dampfgerät hatte die E-Zigarette einen direkten Zugriff auf die Batterie.

YouTube Music angekündigt: Deutschlandstart in wenigen Wochen
In dem vereinigten Königreich wird der Dienst allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt verfügbar werden. Der Launch in Europa mit Deutschland steht ebenfalls in Kürze an, so das Unternehmen.

Bund gibt 21 Milliarden Euro für Flüchtlingskrise aus
Auf die Versorgung und Integration von Migranten seien zusätzlich 6,6 Milliarden Euro entfallen, schreibt die Zeitung. Diese Summe an Unterstützungsleistungen für die Länder könnte sich laut " Handelsblatt " sogar noch erhöhen.

Other news