Zahlen aus dem Testament DAS erben Udo Jürgens' Kinder

Udo Jürgens

"Die Erbschaftsverwaltung hat den Einigungsprozess sehr unterstützt".

Vor dreieinhalb Jahren star Show-Größe Udo Jürgens mit 80 Jahren an Herzversagen. Seither stitten die Hinterbliebenen offenbar ums Erbe. An erster Stelle soll Jürgens Manager Freddy Burger stehen, der 40 Jahre mit dem Sänger zusammengearbeitet hat. Der Grossteil des Vermögens geht nun an ihn. Dieser soll auch weiterhin sein musikalisches Erbe verwalten.

Danach kommen seine Kinder: Jedes seiner vier Kinder bekommt rund 8.5 Millionen Euro. Auch "Bild" meldet dies unter Berufung auf das Magazin "Bunte". Außerdem erhalten die ehelichen Kinder John (54) und Jenny (51) eine Zugabe von 336.000 Euro, die unehelichen Töchter Sonja (52) und Gloria (23) eine Zugabe von 168.000 Euro. Udo Jürgens ist einer der grossen Stars seiner Generation.

Related:

Comments

Latest news

Verkehrsbehinderungen nach Lkw-Unfall auf A3 Richtung Frankfurt
Ein Hubschrauber brachte den schwer verletzten Mann in ein Krankenhaus, einer weiterer Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Wie die Polizei mitteilt, war der 26-Jährige mit einer Sattelzugmaschine mit Auflieger in Richtung Stuttgart unterwegs.

Ebola-Fall aus Millionenstadt im Kongo gemeldet
In den folgenden Monaten starben in Guinea, Sierra Leone und Liberia rund 11.300 Menschen an dem Virus. Es ist der neunte bekannte Ausbruch der Viruskrankheit in dem zentralafrikanischen Land seit 1976.

Giuliani: Sonderermittler Mueller räumt Immunität Trumps ein
Mittlerweile ist Donald Trump kein Newcomer mehr im Amt des US-Präsidenten - und sieht sich überall mit Problemen konfrontiert. Ein Sprecher von Muellers Ermittlerteam wollte sich auf Anfrage nicht zu Giulianis Angaben äußern.

Land will Ethikunterricht für Fünftklässler
Kultusministerin Eisenmann kündigte am Dienstag an, dass auch der Ethikunterricht an Grundschulen in den Blick genommen werde. Die Landesregierung baut den Ethikunterricht an den weiterführenden Schulen schrittweise aus.

Preußenstiftung gibt Grabbeigaben an Alaska zurück
Die restituierten Objekte sollen künftig dem Wissensaustausch zwischen den Generationen der Chugach dienen. Kontakte zu Europa bestanden seit der Zeit des Zaren Peter des Großen.

Other news