Mainzer Serdar wechselt nach Schalke

Wechselt von Mainz nach Gelsenkirchen Suat Serdar

Gelsenkirchen - Sommer-Zugang Nummer drei ist offiziell.

"Suat ist ein junger, sehr ergeiziger Spieler mit viel Potential".

Serdar soll helfen, die Lücke zu schließen, die Nationalspieler Leon Goretzka (zu Bayern München) und Max Meyer (Ziel noch offen) bei Schalke hinterlassen. "Er wird bei uns die notwendige Zeit bekommen, sich zu einem sehr guten Bundesligaspieler zu entwickeln", sagt Christian Heidel, der Serdar 2015 - noch in Mainz - seinen ersten Vertrag als Profi vorlegte. Gemeinsam mit Sportvorstand Christian Heidel bastelt der Deutsch-Italiener am Kader für die Saison 2018/2019. Angeblich zahlen die Königsblauen 10,5 Millionen Euro Ablöse an die Rheinhessen. Schalkes Manager kann Serdars Qualitäten bestens einschätzen.

Serdar freut sich "riesig, hier spielen zu dürfen".

Auch der 21-Jährige selbst schwärmt von Schalke und ist begeistert, dass der Wechsel über die Bühne ging: "Es gab zwar auch andere Anfragen, aber die Entscheidung für Schalke ist mir nicht schwer gefallen: Ich hatte sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen, die Arena ist das schönste Stadion in Deutschland, die Fans sind überragend". "Daher freue ich mich sehr, dass es geklappt hat". "Er ist ein sehr talentierter Spieler, der seine Qualitäten in der Bundesliga schon unter Beweis gestellt hat - und der aus unserer Sicht noch über viel Entwicklungspotential verfügt". Seit 2008 wurde der Rechtsfuß bei Mainz ausgebildet. Dabei hatte der U21-Nationalspieler auch "andere Anfragen", wie er bestätigte. Hinzu kommen 5 Einsätze im DFB-Pokal (1 Tor) und 4 Partien in der Europa League. Suat Serdar ist nach Mark Uth und Salif Sané der dritte Neuzugang von Schalke 04 im Hinblick auf die kommende Saison.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Related:

Comments

Latest news

Harald Krüger und Norbert Reithofer bestreiten Abgasmanipulation — BMW
Krüger sagte: "Mit einer gezielten Manipulation von Motorsteuerung und Abgasreinigung hat das nichts zu tun". BMW wartet laut Krüger jetzt auf die Genehmigung der Behörden, um die korrigierte Software aufzuspielen.

Bayer und Syngenta verlieren Klagen gegen Insektizid-Beschränkungen
Das Gericht habe "beispielgebend klargestellt, dass der Schutz unserer Lebensgrundlagen über wirtschaftlichen Interessen steht". Mit Blick auf die schädlichen Folgen für Bienen habe nur das Verbot eine Beschränkung von Saatgut auf EU-Ebene regeln können.

Frischfleisch bei "Bauer sucht Frau"
Zwischen Mosel und Rhein im westlichen Hunsrück lebt der fürsorgliche Christian zusammen mit seinem 96-Jährigen Vater Karl. Der Friese weiß, wie seine Auserwählte sein müsste, um sein Herz zu erobern: "Eine Frau, die auch was auf dem Kasten hat.

Bier darf nicht mehr "bekömmlich" sein
Der Begriff "bekömmlich" sei eine gesundheitsbezogene Angabe, die nach EU-Recht für alkoholische Getränke nicht erlaubt sei. Seine Klagen blieben vor dem Landgericht Ravensburg und dem Oberlandesgericht Stuttgart erfolglos.

Bundesregierung trickst bei Hartz IV
Dass der Satz so niedrig ist, hat laut Berechnungen des Fernsehmagazin Monitor einen Grund: die Trickserein der Bundesregierung . Ursprünglich galten als Grundlage für die Hartz-IV-Sätze die Ausgaben der einkommensschwächsten 20 Prozent der Gesellschaft.

Other news