Milliarden-Übernahme: Paypal will Mobil-Bezahldienst iZettle kaufen

PayPal Tendenz

Durch den Zukauf will Paypal seine Präsenz im Geschäft mit mobilen Kartenlesegeräten kräftig ausbauen und expandiert zugleich in Europa und Lateinamerika, wo iZettle stark vertreten ist. Dies ist die größte Übernahme in der Geschichte von Paypal. 2,2 Milliarden US-Dollar, umgerechnet etwa 1,9 Milliarden Euro, lässt sich die ehemalige eBay-Tochter die Transaktion kosten, wie PayPal-Chef Dan Schulman dem Finanzdienst Bloomberg am Donnerstag bestätigte. So können auch kleine Händler und Verkaufsstände Kreditkarten- und andere elektronische Zahlungen annehmen. iZettle wird nach Angaben von Paypal derzeit bereits von einer halben Million Händler genutzt. Dass Firmen vor dem Börsendebüt weggekauft werden, ist allerdings nicht ungewöhnlich, wenn die Alteigentümer auf diesem Weg mehr Geld machen können.

Es habe in vieler Hinsicht perfekt zusammengepasst, sagte Schulman gegenüber Bloomberg. iZettle rechne 2018 mit Erlösen von rund 165 Millionen US-Dollar und einem abgewickelten Zahlungsvolumen von etwa sechs Milliarden US-Dollar. Die 2010 in Stockholm gegründete Firma schreibt noch rote Zahlen: Zum Jahr 2020 solle sie vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibungen die Profitabilität erreichen, hieß es.

Paypal kauft den schwedischen Startup iZettle für 2,2 Milliarden US-Dollar. Ein relevanter Rivale im Geschäft mit mobilen Kartenlesern ist noch die in London und Berlin beheimatete Firma Sumup, die in 31 Ländern aktiv ist.

Mit dem iZettle-Deal wird erneut ein europäisches Online-Unternehmen von einem US-Schwergewicht aufgeschnappt - so wie einst zum Beispiel Skype von eBay oder Mojang, der Entwickler des Spiels "Minecraft", von Microsoft. "Man startet ein Unternehmen nie mit dem Plan, es zu verkaufen", sagte der Mitgründer und Chef von iZettle, Jacob de Geer, der "Financial Times".

Related:

Comments

Latest news

Zweite Chance für Millionen-Flop Sanches bei den Bayern
Die Waliser stiegen aus der Premier League ab, Renato Sanches konnte sein Talent nur selten andeuten. Der junge Nationalspieler konnte jedoch in der Bundesliga nicht überzeugen - und wurde verliehen.

Wie ein Brautpaar: Heidi Klum und Tom Kaulitz posieren in Cannes
Für ihre treuen Followers definitiv Grund genug, um darüber zu spekulieren, ob Heidi und Tom sich heimlich das Jawort geben haben. Schon bei ihrer Ankunft in Cannes fragten sich alle, ob sie erstmalig auch gemeinsam über den Red Carpet flanieren würden.

Pflege: Zwei Milliarden Euro Mehrausgaben erwartet
Hintergrund sind eine unerwartet hohe Zunahme der Leistungsempfänger und höhere Leistungsbezüge der Pflegebedürftigen. BerlinAuf die Pflegeversicherung kommen in diesem Jahr voraussichtlich Mehrausgaben von rund zwei Milliarden Euro zu.

Mainzer Serdar wechselt nach Schalke
Gelsenkirchen - Sommer-Zugang Nummer drei ist offiziell. "Suat ist ein junger, sehr ergeiziger Spieler mit viel Potential". Suat Serdar ist nach Mark Uth und Salif Sané der dritte Neuzugang von Schalke 04 im Hinblick auf die kommende Saison.

Guardiola verlängert bis 2021
Trainer Pep Guardiola bleibt Manchester City erhalten: Er hat seinen Vertrag beim englischen Fußballmeister bis 2021 verlängert. Zuvor feierte der Starcoach beim FC Barcelona (2008 - 2012) und beim FC Bayern München (2013 - 2016) große Erfolge.

Other news