Sparda-Bankautomaten ausgefallen - 3,6 Millionen Kunden betroffen

Sparda-Banken Technikpanne legt Automaten und Telefone lahm

Nun ist der technische Totalausfall behoben.

Kunden der Sparda-Bank konnten nach Angaben des Unternehmens während der Störung über 300 Euro pro Tag verfügen.

Kein Geld am Automaten und kein Online-Banking - Kunden der Sparda-Banken mussten sich am Donnerstag lange gedulden. Die telefonische Erreichbarkeit einiger Banken und Filialen sei nicht durchgängig gewährleistet und vereinzelt komplett unterbrochen gewesen.

Bis zum frühen Abend kämpften die Institute deutschlandweit mehrere Stunden lang mit dem technischen Totalausfall.

Wie massiv die Auswirkungen der Panne im Rechenzentrum der Bank waren, belegt ein anderer Umstand: Die Mitarbeiter waren wegen der Störung nicht in der Lage, die betroffenen Kunden per E-Mail über den Vorfall zu informieren.

Nach Angaben des Verbandes der Sparda-Banken waren weder Barabhebungen noch ein elektronischer Zahlungsverkehr möglich.

"Hiervon ist deutschlandweit die gesamte Netzwerkstruktur der Sparda-Bank betroffen", sagte der Sprecher.

Hintergrund der Störung seien Arbeiten an den zentralen Firewall-Systemen gewesen. "Sowohl die Sicherheit der persönlichen Daten unserer Kunden als auch deren Vermögenswerte waren zu keiner Zeit gefährdet", betonte der Verband. Den Betrag konnten sie entweder mit ihrer EC-Karte bezahlen oder an Geldautomaten von anderen Banken wie der Targo- oder der Santander-Bank, die mit der Sparda-Bank im sogenannten Cashpool zusammengeschlossen sind, abheben.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 17. Mai 2018 um 21:00 Uhr.

Related:

Comments

Latest news

Wieder Panne bei Mathe-Prüfungen in Brandenburg
An zwei Oberstufenzentren (OSZ) ist es bei den Prüfungen zur Fachhochschulreife im Fach Mathematik zu einer Panne gekommen. Rund 6000 Schüler durften die Prüfung wiederholen - etwa 2600 von ihnen machten Gebrauch von dem Angebot.

Verbale Entgleisung Donald Trump bezeichnet Migranten als "Tiere"
Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion. Keine Tiere , keine Kriminellen, keine Drogendealer, keine Vergewaltiger.

Wie ein Brautpaar: Heidi Klum und Tom Kaulitz posieren in Cannes
Für ihre treuen Followers definitiv Grund genug, um darüber zu spekulieren, ob Heidi und Tom sich heimlich das Jawort geben haben. Schon bei ihrer Ankunft in Cannes fragten sich alle, ob sie erstmalig auch gemeinsam über den Red Carpet flanieren würden.

Defekter Bus beschädigt zwölf Pkws
Laut Feuerwehr wollte der Buslenker den Bus ausparken, als nach Angaben des Busfahrers ein technischer Defekt auftragt. Die Carlbergergasse war für die Dauer des Einsatzes gesperrt, bei der Autobuslinie 61A kam es zu Behinderungen.

Guardiola verlängert bis 2021
Trainer Pep Guardiola bleibt Manchester City erhalten: Er hat seinen Vertrag beim englischen Fußballmeister bis 2021 verlängert. Zuvor feierte der Starcoach beim FC Barcelona (2008 - 2012) und beim FC Bayern München (2013 - 2016) große Erfolge.

Other news