Sparda-Bankautomaten ausgefallen - 3,6 Millionen Kunden betroffen

Sparda-Banken Technikpanne legt Automaten und Telefone lahm

Nun ist der technische Totalausfall behoben.

Kunden der Sparda-Bank konnten nach Angaben des Unternehmens während der Störung über 300 Euro pro Tag verfügen.

Kein Geld am Automaten und kein Online-Banking - Kunden der Sparda-Banken mussten sich am Donnerstag lange gedulden. Die telefonische Erreichbarkeit einiger Banken und Filialen sei nicht durchgängig gewährleistet und vereinzelt komplett unterbrochen gewesen.

Bis zum frühen Abend kämpften die Institute deutschlandweit mehrere Stunden lang mit dem technischen Totalausfall.

Wie massiv die Auswirkungen der Panne im Rechenzentrum der Bank waren, belegt ein anderer Umstand: Die Mitarbeiter waren wegen der Störung nicht in der Lage, die betroffenen Kunden per E-Mail über den Vorfall zu informieren.

Nach Angaben des Verbandes der Sparda-Banken waren weder Barabhebungen noch ein elektronischer Zahlungsverkehr möglich.

"Hiervon ist deutschlandweit die gesamte Netzwerkstruktur der Sparda-Bank betroffen", sagte der Sprecher.

Hintergrund der Störung seien Arbeiten an den zentralen Firewall-Systemen gewesen. "Sowohl die Sicherheit der persönlichen Daten unserer Kunden als auch deren Vermögenswerte waren zu keiner Zeit gefährdet", betonte der Verband. Den Betrag konnten sie entweder mit ihrer EC-Karte bezahlen oder an Geldautomaten von anderen Banken wie der Targo- oder der Santander-Bank, die mit der Sparda-Bank im sogenannten Cashpool zusammengeschlossen sind, abheben.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 17. Mai 2018 um 21:00 Uhr.

Related:

Comments

Latest news

Zweite Chance für Millionen-Flop Sanches bei den Bayern
Die Waliser stiegen aus der Premier League ab, Renato Sanches konnte sein Talent nur selten andeuten. Der junge Nationalspieler konnte jedoch in der Bundesliga nicht überzeugen - und wurde verliehen.

KSC-Abwehrchef: "Der Wildpark wird brennen"
Hinspiel wie gesagt jetzt am Freitag, das Rückspiel in Aue ist nächste Woche Dienstag, jeweils um 18:15 Uhr. Sollte der in den beiden Spielen gegen Aue nicht gelingen, wird es auch finanziell eng.

Wie ein Brautpaar: Heidi Klum und Tom Kaulitz posieren in Cannes
Für ihre treuen Followers definitiv Grund genug, um darüber zu spekulieren, ob Heidi und Tom sich heimlich das Jawort geben haben. Schon bei ihrer Ankunft in Cannes fragten sich alle, ob sie erstmalig auch gemeinsam über den Red Carpet flanieren würden.

Mainzer Serdar wechselt nach Schalke
Gelsenkirchen - Sommer-Zugang Nummer drei ist offiziell. "Suat ist ein junger, sehr ergeiziger Spieler mit viel Potential". Suat Serdar ist nach Mark Uth und Salif Sané der dritte Neuzugang von Schalke 04 im Hinblick auf die kommende Saison.

Guardiola verlängert bis 2021
Trainer Pep Guardiola bleibt Manchester City erhalten: Er hat seinen Vertrag beim englischen Fußballmeister bis 2021 verlängert. Zuvor feierte der Starcoach beim FC Barcelona (2008 - 2012) und beim FC Bayern München (2013 - 2016) große Erfolge.

Other news