Verbale Entgleisung Donald Trump bezeichnet Migranten als "Tiere"

US-Präsident Donald Trump hat illegale Einwanderer als Tiere bezeichnet

Trump selbst hat seine Äußerungen verteidigt. Jedoch nicht lange. Nun hat der US-Präsident wieder einmal den Vogel abgeschossen und in einer Pressekonferenz eine mehr als bedenkliche Wortwahl bezüglich illegaler Immigranten gewählt. Viele von ihnen hindern wir daran.

Und er sagte weiter: "Das sind keine Menschen, das sind Tiere". Keine Tiere, keine Kriminellen, keine Drogendealer, keine Vergewaltiger.

Donald Trump hat abgeschobene Migranten als "Tiere" bezeichnet: Bei einem Treffen mit mehreren Sheriffs aus dem US-Bundesstaat Kalifornien sagte der US-Präsident über eine Gruppe abgeschobener Zuwanderer, diese seien "keine Menschen". Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Related:

Comments

Latest news

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Wie ein Brautpaar: Heidi Klum und Tom Kaulitz posieren in Cannes
Für ihre treuen Followers definitiv Grund genug, um darüber zu spekulieren, ob Heidi und Tom sich heimlich das Jawort geben haben. Schon bei ihrer Ankunft in Cannes fragten sich alle, ob sie erstmalig auch gemeinsam über den Red Carpet flanieren würden.

"Ride of Silence": In Gedenken an tote Radfahrer
Letztes tragisches Beispiel ist die kürzlich an der Osterstraße durch einen LKW getötete 33-jährige Radfahrerin. Mehrere Hundert Radfahrer haben sich zum "Ride of Silence" in Hamburg getroffen.

Defekter Bus beschädigt zwölf Pkws
Laut Feuerwehr wollte der Buslenker den Bus ausparken, als nach Angaben des Busfahrers ein technischer Defekt auftragt. Die Carlbergergasse war für die Dauer des Einsatzes gesperrt, bei der Autobuslinie 61A kam es zu Behinderungen.

Guardiola verlängert bis 2021
Trainer Pep Guardiola bleibt Manchester City erhalten: Er hat seinen Vertrag beim englischen Fußballmeister bis 2021 verlängert. Zuvor feierte der Starcoach beim FC Barcelona (2008 - 2012) und beim FC Bayern München (2013 - 2016) große Erfolge.

Other news