Möglicher Gipfel am 12. Juni - Kim will Trump treffen

Trump sagt Treffen mit Kim Jong Un

Obwohl Kim Jong-Un mit der Zerstörung des Atomtestgeländes auf die US-Forderungen zuging ohne dabei gleich auf Knien zu rutschen, will sich US-Präsident Donald Trump nicht mit ihm am 12. Juni in Singapur treffen. In den vergangenen Wochen hatte Nordkorea allerdings die Tonlage gegenüber den USA und Südkorea wieder verschärft und für diplomatische Verstimmungen gesorgt.

Nach der Absage an das Treffen mit Kim Jong-Un durch US-Präsident Trump teilte dieser mit, dass das Militär bereit sei, falls Nordkorea eine "dumme Aktion" durchführe. Die Angelegenheit entwickle sich "sehr gut", sagte Trump am Samstag in Washington.

Zuvor hatte Trumps Sprecherin Sarah Sanders bestätigt, dass ein US-Team wie geplant nach Singapur reisen werde, um alles für den Fall vorzubereiten, dass die Begegnung mit Kim doch noch stattfinde. Es war bereits das zweite Treffen binnen zweier Monate. Zugleich bekräftigte der Präsident, dass das Treffen mit Kim nachgeholt werden könnte.

Moon sagte, das zweite innerkoreanische Treffen sei auf Betreiben Kims zustande gekommen.

Der Nordkorea-Konflikt schien sich zunächst zu entschärfen: Nach Annäherungen während der Olympischen Winterspiele in Südkorea trafen sich die Regierungschefs zu einem historischen Gipfeltreffen.

Die stellvertretende Außenministerin Choe Son Hui hatte Bemerkungen von US-Vizepräsident Mike Pence als "dumm und ignorant" bezeichnet, wie die nordkoreanische Nachrichtenagentur berichtet hatte. Doch wurde das Treffen auch als Wegbereiter für ein geplantes Treffen mit Trump gesehen. "Also haben wir den 12. Juni in Singapur im Blick". Es gebe "eine Menge guten Willen" und Denuklearisierung der Koreanischen Halbinsel wäre "eine tolle Sache", sagte er. Kim, der um das Treffen mit ihm gebeten habe, habe dem zugestimmt. Die beiden setzten zudem separate Gespräche zwischen Generälen aus Nord- und Südkorea an.

Moon und Kim hatten bei ihrem ersten Gipfel Ende April das vage Ziel einer atomwaffenfreien Koreanischen Halbinsel und eines andauernden Friedens formuliert. Er erhoffe sich von einem erfolgreichen Treffen mit Trump ein Ende der "Geschichte des Kriegs und der Konfrontation".

Related:

Comments

Latest news

3nach9: Angelo Kelly ärgert seine Geschwister
Wenn die Alben irgendwo hinter denen seiner Geschwister versteckt seien, nehme er sie nach vorne. Angelo Kelly und sein Sohn Gabriël hatten ihren ersten gemeinsamen TV-Talkshow-Auftritt.

Ihr glaubt nicht, welchen Song Sarah Lombardi hier singt!
Nur Stunden nach der Veröffentlichung rutschte Pietro schon auf Platz eins der iTunes-Charts. Nur ein Jahr später, im Oktober 2016, gaben Sarah und Pietro Lombardi ihre Trennung bekannt.

Glücksspiele machen süchtig, oder?
Es ist oft der Fall, dass die Gewalterfahrungen oder der Verlust von Verwandten diese Krankheit hervorrufen können. Unter anderen Ursachen, die Spielsucht erzeugen, sind auch unsere Erlebnisse und Emotionen zu unterstreichen.

Novoline Spiele kostenlos online spielen
Dank ausführlicher Erklärungen schaffen sich Spielerinnen und Spieler schon vor Spielbeginn einen Überblick. Für Freunde klassischer Unterhaltungsspiele stehen verschiedene Roulette und Blackjack Versionen zur Verfügung.

So finden Sie die besten Casinos mit Bonus und ohne Einzahlung
Dabei wird lediglich ein gewisser Betrag auf dem Kundenkonto gutgeschrieben und dem Neukunden zur freien Verfügung gestellt. Der Neukunde erhält die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl von Spielen ohne den Einsatz von eigenem Geld auszuprobieren.

Other news