Hamburg: Stromausfall legt Flughafen komplett lahm | Welt

Twitter

Nach einem Stromausfall ging am Hamburger Flughafen am Sonntag nichts mehr.

Hamburg - Der Hamburger Flughafen sieht sich gezwungen den Flugbetrieb für den heutigen Tag einzustellen, heißt es in einer Mitteilung via Twitter (Stand 3. Juni 2018; 16.00 Uhr). Es sei demnach nicht gelungen den Fehler zu beheben.

Tausende von Passagieren steckten zunächst am norddeutschen Flughafen fest. Weil durch den Stromausfall etliche Maschinen seit Sonntagvormittag nicht mehr in der Hansestadt landeten, konnten auch nicht alle Flugzeuge wie vorgesehen über Nacht auf dem Flughafengelände bleiben und für Montagmorgen startklar gemacht werden.

Ein Kurzschluss sorgt am Flughafen Hamburg für einen verheerenden Stromausfall. Passagiere, die bereits den Security-Check durchlaufen haben, hätten den Terminal wieder verlassen müssen – so die Meldungen auf Twitter.

"Wir arbeiten mit Hochdruck an der Behebung", so eine Sprecherin am frühen Nachmittag. Zunächst gab es keine Erklärungen dafür, warum der Flughafen so großflächig getroffen wurde. Das Gebäude werde derzeit geräumt.

Passagiere laufen nach dem Stromausfall durch den Abflugbereich: Im Hamburger Flughafen fielen auch die Beleuchtung und die Klimaanlage aus. Flugzeuge, die im Landeanflug auf Hamburg waren, seien umgeleitet worden.

Geplatzte Urlaubsträume: Zahlreiche Flugreisende warten während eines Stromausfalls vor dem Terminal 1 des Hamburg Airport. Im Internet werden auf den Abflug- und Ankunftsinformationen des Flughafens keine Flugbewegungen mehr angezeigt.

Passagiere wurden aufgefordert das Terminal zu verlassen. Sie sammelten sich zunächst dort oder im Bereich zwischen den beiden Terminals.

Die Informationslage für die Passagiere war offenkundig spärlich: Über die Lautsprecher habe es lediglich die Durchsage zum Verlassen des Terminals gegeben, aber keine Begründungen oder Auskünfte über die voraussichtliche Dauer der Wartezeit, schilderte der Augenzeuge.

Wie ein Augenzeuge berichtete, waren zunächst die meisten Abflugschalter geschlossen worden. Dort hatten sich lange Schlangen vor den Schaltern gebildet.

Related:

Comments

Latest news

Boris & Lilly Becker: Bitteres Drama um ihren Sohn
Gerade die Kinder leiden unter dieser Situation, darum ist es so wichtig, dass es zu keinem Rosenkrieg kommt. Und vor allem die temperamentvolle Lilly Becker genoss ihr Luxus-Leben in London in vollen Zügen.

Hat Opfer bei Überfall geholfen: "Sherlock" Cumberbatch als Retter in der Not
Benedict Cumberbatchs beherztes Eingreifen am Freitagabend bewahrte einen Essenslieferanten vor möglichen schweren Verletzungen. London Vielen ist der britische Schauspieler aus der Serie " Sherlock " bekannt.

Im Handelsstreit wird nun gepokert: Wieviel Vergeltung ist vernünftig?
Das bedeuten Trumps Strafzölle für die Schweiz Erst wenn Trump die Sanktionen ausbaut, könne es die Schweizer Wirtschaft treffen. Die EU-Produkte, die von den Abgaben auf Stahl und Aluminium potenziell betroffen sind, haben einen Wert von 6,4 Milliarden Euro.

Die Uhr tickt: Gespräche zum US-Handelsstreit in Paris
Sind damit Zölle auf Autos aus Deutschland vom Tisch? Insgesamt haben die Einfuhren ein Volumen von etlichen Milliarden Dollar. Sie haben mehrfach betont, sich nicht erpressen lassen zu wollen, und milliardenschwere Gegenmaßnahmen vorbereitet.

Melania Trump meldet sich zurück - Stars & Promis
Mai, bei dem sie zusammen mit ihrem Gatten drei freigelassene US-Bürger nach ihrer Ankunft aus Nord Korea begrüßte. Bei diesem medizinischen Eingriff wird ein Blutgefäß künstlich verschlossen.

Other news