Thailand: Wal verendete an über 80 Plastiksackerln im Magen

Der Wal liegt in einem Kanal

Todesursache Plastikmüll - in Thailand starb ein Wal nach fünftägigem Kampf. Der Säuger konnte trotz intensiver tierärztlicher Bemühungen nicht gerettet werden, wie die Meeres- und Küstenbehörde am Samstag auf ihrer Facebookseite mitteilte. Bevor das Tier verendet sei, habe es noch fünf Plastiktüten erbrochen.

Der halbtote Pilotwal war in einem Kanal an der Grenze zu Malaysia gefunden worden.

Diese zeigten, wie Helfer unter anderem mithilfe eines Sonnenschirms versuchten, das Tier vor dem Austrocknen zu schützen. Am Donnerstag hatten die Behörden Fotos von der Rettungsaktion veröffentlicht.

Thon zufolge verenden vor Thailands Küste jährlich mindestens 300 Meerestiere, darunter Wale, Meeresschildkröten und Delfine, an Plastik, das sie fressen. Die Mühe blieb vergebens. Jetzt ist klar warum: Im Bauch des Wals steckten über 80 Plastiktüten, insgesamt wog der Plastikmüll aus dem Magen des Pilotwals über acht Kilogramm.

Der Meeresbiologe der Universität Kasetsart, Thon Thamrongnawasawat, sagte: "Wenn man 80 Plastikbeutel im Magen hat, stirbt man".

In Thailand werden enorme Mengen an Plastiktüten verbraucht, zahlreiche Kampagnen sollen die Menschen jedoch überzeugen, auf wiederverwendbare Taschen umzusteigen und öfter auf Plastikbeutel zu verzichten. Im Unterschied zum Gewöhnlichen Grindwal, der kältere Regionen bevorzugt, sind sie in verhältnismäßig warmen Gewässern zu finden.

Related:

Comments

Latest news

Fans rocken den "Park": Party auf Nürnberger Zeppelinfeld geht weiter
Zum Auftakt am Nachmittag heizte auf der Hauptbühne am Nürburgring in der Eifel der britische Rockmusiker Yungblud den Fans ein. Auf dem Nürnberger Zeppelinfeld stand am zweiten Festivaltag unter anderem der Auftritt von Headliner Thirty Seconds To Mars an.

Roboterwagen-Firma von GM erhält Milliarden für Taxi-Service - Bits + Bytes
Denn zu Beginn werden selbstfahrende Autos eher im Taxi-Bereich eingesetzt werden und nicht an Privatpersonen verkauft. Geldgeber für den Traditionskonzern aus Detroit ist der "Vision"-Investitionsfonds des Technologiekonzerns Softbank".

Paketdienste experimentieren in Berlin mit Lastenrädern - GÄUBOTE
Mit dem neuen Produktionsstandort in Düren verdoppelt die Post-Tochter ihre Kapazität auf jährlich 20.000 Fahrzeuge. Der Post-Vorstand betonte, dass der Logistikkonzern auch in Zukunft die Geschicke von StreetScooter mitlenken will.

Wirtschaft: Deutsche Inflation steigt auf den höchsten Stand seit Februar 2017
Für den Euroraum insgesamt strebt die Europäische Zentralbank (EZB) mittelfristig eine Teuerungsrate knapp unter 2,0 Prozent an. Die Teuerungsrate kletterte auf 1,9 Prozent, nachdem sie im April noch auf 1,2 Prozent gefallen war.

Kollegah bezahlt Kaution für Rapper Nuhsan C. | WP.de | Hagen
Der zuständige Richter habe Haftverschonung gegen Auflage gewährt, sagte eine Gerichtssprecherin. Dafür musste Kollegah die 40.000 Euro hinterlegen.

Other news