US-Aufseher erklären Deutsche-Bank-Tochter zu Problemfall

Deutsche Bank Die Muttergesellschaft des Konzerns die Deutsche Bank AG ist sehr gut kapitalisiert und verfügt über erhebliche Liquiditätsreserven

Frankfurt - Die Aktie der Deutschen Bank ist auf einen historischen Tiefstand gefallen. Seinerzeit ließen Berichte den Aktienkurs unter zehn Euro sacken, das US-Justizministerium wolle der Bank eine Horrorstrafe von 14 Milliarden Dollar für krumme Geschäfte aus der Finanzkrise aufbrummen. Dem Institut drohen damit nun höhere Finanzierungskosten.

Investoren reagieren bereits fluchtartig auf die Information - die Aktie der Deutschen Bank Börsen-Chart zeigen fällt zeitweise um mehr als 7 Prozent auf ein Rekordtief. Damit gehörte sie zu den Favoriten der Anleger im freundlichen deutschen Leitindex Dax.

Offiziellen Dokumenten zufolge verfügte der US-Amerikanische Zweig der Deutschen Bank, der unter dem Namen Deutsche Bank Trust Company Americas (DBTCA) firmiert, im April über Assets von 42,1 Milliarden Dollar. Allein seit Jahresanfang summieren sich die Kursverluste damit auf über 40 Prozent. Unter anderem das Aktiengeschäft soll schrumpfen.

Am Donnerstag hatten Medienberichte, wonach Aufseher in den USA das US-Geschäft der Deutschen Bank zu einem Problemfall erklärt haben, die Aktie auf Talfahrt geschickt. Nach einer Herabstufung im September ist die Bewertung mit "BBB+" aber bereits eine Note schlechter als bei S&P und Moody's. Somit könnte es für die Bank mittelfristig teurer werden, sich am Markt Geld zu besorgen.

Die Sanierung der Deutschen Bank gleicht einer Operation am offenen Herzen, die durch die Ratingabstufung und die Einschätzung der US-Regulierer noch schwieriger geworden ist. Diese Schwächen seien über viele Jahre entstanden, im vergangenen Jahr seien hier allerdings Fortschritte erzielt worden. Angesichts des hohen Konsolidierungsdrucks in der Branche würde er einige strategische Zusammenschlüsse nicht ausschließen.

Dennoch wurden in den vergangenen Tagen Erinnerungen wach an jene große Krise der Deutschen Bank im Herbst 2016. Bewahrheitet hat sich davon bisher aber keine. Zudem dürfte die Bundesregierung im Notfall einspringen. Die von den US-Behörden angesprochenen Mängel würden bearbeitet, aber man sei noch nicht da, wo man hin wolle. Die daraus resultierende Lehman-Pleite war ein Auslöser für die anschließende Finanzkrise, die weltweit für Verwerfungen sorgte. Die Deutsche Bank und die Citigroup, zwei der drei Underwriter der ANZ, erklärten, sie rechneten damit, angeklagt zu werden.

Frankfurt - Ein wenig Frust schwingt mit in der jüngsten Mitteilung von Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing. "Unsere Kredit- und Marktrisiken sind so gering wie selten". "Spekulationen, dass uns durch die politischen Unsicherheiten in Italien erhebliche Belastungen drohen könnten, sind vollkommen unbegründet". Die amerikanische Einlagensicherung FDIC habe das Geldhaus im ersten Quartal dieses Jahres auf eine Liste von "Problembanken" gesetzt, schrieb die "Financial Times" am Donnerstag unter Berufung auf eingeweihte Kreise. Es stelle sich die Frage, wieso das nun unmittelbar zu einer Bedrohung für den Mutterkonzern werden sollte. Gegenüber dem Allzeithoch von fast hundert Euro, erreicht vor Ausbruch der Finanzkrise, hat sich der Aktienkurs inzwischen gezehntelt.

Andere Analysten klangen indes deutlich kritischer.

Related:

Comments

Latest news

Boris & Lilly Becker: Bitteres Drama um ihren Sohn
Gerade die Kinder leiden unter dieser Situation, darum ist es so wichtig, dass es zu keinem Rosenkrieg kommt. Und vor allem die temperamentvolle Lilly Becker genoss ihr Luxus-Leben in London in vollen Zügen.

Österreich zwingt den Weltmeister in die Knie - Fussball-WM 2018
Am kommenden Freitag steht in Leverkusen die WM-Generalprobe des Titelverteidigers gegen Saudi-Arabien auf dem Programm. Auf die Spieler warten nun drei freie Tage, ehe man sich ab Mittwoch in Bad Tatzmannsdorf auf Brasilien vorbereitet.

Lebensmittel-Warnung: Petersilie mit Bakterien - Iglo ruft DIESE Waren zurück!
Bei der Untersuchung einer Probe aus der Charge seien Verotoxin bildende Escherichia coli (VTEC) gefunden worden. Eine einwandfreie Qualität der Produkte und die Sicherheit der Verbraucher stehen für iglo an erster Stelle.

Inflation in Eurozone steigt deutlich stärker als erwartet | Wirtschaft
Zugelegt hat die Inflation auch, wenn schwankungsanfällige Komponenten wie Energie, Lebens- und Genussmittel ausgeklammert werden. Die EZB pumpt seit rund drei Jahren über den Kauf von Wertpapieren viel Geld ins Finanzsystem, um für mehr Inflation zu sorgen.

Heinz-Christian Strache - Österreichs Vizekanzler hält EU-Freizügigkeit für unzeitgemäß
Zuletzt hatte Strache bei einem Brüssel-Besuch mit Attacken auf die EU-Grenzschutzagentur Frontex für Aufsehen gesorgt. Auch die Paneuropa-Bewegung äußerte sich kritisch zu Straches Aussagen.

Other news