Hamburger Flughafen stellt Betrieb für Sonntag ein

Zahlreiche Flugreisende stehen während eines Stromausfalls im Flughafen

"Es gibt technische Lösungen, um einen Stromausfall, wie wir ihn am Hamburger Flughafen beobachtet haben, in Zukunft zu vermeiden". So sei der Flugverkehr am Montag zwar noch durcheinander gewesen, das sollte sich nach Einschätzung einer Sprecherin im Tagesverlauf spürbar normalisieren.

Nach knapp eintägigem Stillstand am Hamburger Flughafen fliegen wieder Flugzeuge, Passagiere treten verspätet ihren Urlaub an.

Nach einem Stromausfall ging am Hamburger Flughafen am Sonntag nichts mehr. Man habe sich gezwungen gesehen, den Betrieb einzustellen, teilte der Flughafen auf Twitter mit. Mit Hochdruck hatten Experten in der Folge des Stromausfalls daran gearbeitet, die Ursache für den Kurzschluss in der Hauptstromversorgung herauszufinden und zu beheben. Im September davor sorgte ein Stromausfall am Flughafen von Sydney für Chaos. "Und deshalb sind die Maschinen nicht hier, und können deshalb eben auch nicht starten".

Sie hatten stundenlang teils vor dem Gebäude ausgeharrt, in der Hoffnung, doch noch abfliegen zu können. Rund 30.000 Reisende waren von der Schließung des Flughafens betroffen.

Wer am Sonntag nicht vom Flughafen wegkam oder -wollte, für den waren vom Deutschen Roten Kreuz Feldbetten im stillgelegten Terminal "Tango" aufgestellt worden. Wenn die Airline dem Fluggast dann nicht weiterhilft, kann er einen Flug oder eine Übernachtung im Hotel buchen und die Kosten nachträglich einfordern, so der Anwalt. "Es war wirklich eine sehr ruhige Situation, und man muss auch sagen, dass die Gäste wirklich sehr verständnisvoll sind", sagte Harder. Doch wegen der kompletten Einstellung des Flugbetriebes am Hamburg Airport wurde ihr Rückflug von Norwegian storniert. Der Betreiber teilte mit, dadurch wurde ein heftiger Kurzschluss ausgelöst, der zahlreiche weitere benachbarte Kabel beschädigte. "Zu fragen wäre aber auch, warum keine Notstromaggregate eingeschaltet werden konnten". Zur Ursache des Kurzschlusses machte die Sprecherin keine Angaben. Flughafen-Chef Michael Eggenschwiler sagte am Abend im NDR-Fernsehen: "Wir arbeiten sehr intensiv daran, dass wir morgen - als positiv denkender Mensch - mit dem Flugbetrieb wieder starten können".

Der Airport macht indes einen Kurzschluss für den Stromausfall verantwortlich.

Mit erneut langen Schlangen vor den Check-In-Schaltern war der Flughafen in den Tag gestartet. Die Passagiere mussten auch diesen Bereich verlassen.

Ähnlich wie bei einer plötzlich aufgetretenen technischen Störung an einem Flugzeug, die Airlines gerne als "außergewöhnlichen Umstand" betiteln, um auf Regressforderungen nicht eingehen zu müssen, liegt auch im Fall von Hamburg eine technische Störung vor.

Dennoch landete kurz nach 6.30 Uhr eine erste Maschine der Fluglinie Pegasus aus Antalya auf dem Rollfeld, wie eine Sprecherin des Flughafens mitteilte. Die ersten fünf Flüge, die den Flughafen am Montagmorgen verlassen sollten, wurden alle gestrichen.

Related:

Comments

Latest news

Tschiller: Off Duty: Til Schweiger sauer über TV-Sendeplatz für Kino-Tatort
Der NDR begründete die Entscheidung aber damit, dass der Film mit 130 Minuten deutlich länger als die üblichen 90 Minuten sei. Seine Befürchtung: Nachdem der Film schon im Kino nicht begeistern konnte, wird er auch im Fernsehen floppen.

TV: ARD-Talker Frank Plasberg will AfD-Chef Gauland nicht mehr einladen
AfD-Politiker Alexander Gauland sorgte für einen Eklat, als er den Nationalsozialismus als "Vogelschiss" bezeichnete. Eine Entschuldigung, die die "hart aber fair"-Redaktion nicht gelten lässt - und Gauland entsprechend auslädt".

Google zieht sich aus Projekt mit US-Militär zurück
Laut verschiedenen Angaben beträgt die Vertragssumme zwischen Google und dem Pentagon zwischen neun und 15 Millionen US-Dollar. Im April 2018 hatten außerdem mehrere Tausend Mitarbeiter eine an CEO Sundar Pichai gerichtete Petition unterzeichnet.

Auch Kanada klagt gegen Strafzölle - Brennpunkte
Vor allem Kanada, Deutschland, Frankreich und Großbritannien hätten der US-Seite klar gemacht, dass dies Konsequenzen haben werde. Die US-Sonderzölle auf Einfuhren von Stahl (25 Prozent) und Aluminium (10 Prozent) aus der EU traten am Freitag in Kraft.

Balingen: Arbeitslosigkeit in der Region geht im Mai ungewöhnlich stark zurück - Balingen
Nach Angaben der Agentur für Arbeit gibt es allerdings - zumindest rein quantitativ - für fast jeden Arbeitslosen eine Stelle. Wie außergewöhnlich derzeit die Lage am Arbeitsmarkt ist, verdeutlicht Auch mit einem Blick in die Arbeitsmarkthistorie.

Other news