Lidl will auf Zigaretten verzichten

Lidl will künftig auf ein Produkt vollkommen verzichten

Der deutsche Supermarkt-Discounter Lidl wird in den Niederlanden das Angebot von Zigaretten Stück für Stück zurückfahren und die Glimmstengel bis zum Jahr 2022 ganz aus den Regalen verbannen.

Wie die holländische Tageszeitung "De Telegraaf" berichtet, seien die Verkaufszahlen für Zigaretten zuletzt stark gesunken. "Der Trend in den Niederlanden geht klar in Richtung rauchfrei", wird eine Lidl-Sprecherin zitiert.

Das berichtet die "Lebensmittelzeitung", die sich auf eine Unternehmensmitteilung von Lidl beruft. "Das merken wir auch an der Kasse. Wir wollen diese Entwicklung nicht stoppen, weshalb es ein logischer Schritt ist, den Zigarettenverkauf auslaufen zu lassen", sagt Lidl-Managerin Marlijn Simons-Somhorst gegenüber "Chip.de". Das Suchthilfe-Netzwerk "Verslavingskunde Nederland" begrüßt das Vorhaben: "Das ist ein großer Schritt, der national und international große Auswirkungen haben wird", so ein Sprecher zum "Telegraaf". Der Verkauf von Zigaretten sei nicht mehr rentabel, begründete der Konzern in einer Mitteilung auf seiner Website. Damit signalisieren sie ihre Bereitschaft, dem Beispiel aus den Niederlanden zu folgen. Der Verkauf bei dem Discounter sei demnach nicht mehr profitabel, lässt die Unternehmensleitung die "LZ" wissen.

Ist die Offensive aus den Niederlanden ein Vorbild für Deutschland? Auch in den Coffee-Shops, in denen weiche Drogen konsumiert werden dürfen, ist Rauchen seit 2008 verboten.

Raucher zahlen in den Niederlanden den dritthöchsten Preis für eine Schachtel Zigaretten (rund 6,30 Euro) innerhalb der EU.

Related:

Comments

Latest news

Stimmen-Kauf für Barbara Meier bei "Let’s Dance"
Belegt wird das mit einem Screenshot der Mail. "Das ist doch Stimmenkauf!", zitiert das Blatt einen E-Mail-Empfänger. Das Verletzungs-Aus für Jimi Blue Ochsenknecht bedeutet ein Comeback für Barbara Meier bei " Let's Dance ".

Brüssel: "Partner verhandeln nicht im Boxring": EU und USA auf Konfrontationskurs
Bereits unmittelbar nach Bekanntwerden der Zollentscheidung hatte auch Mexiko mit der Ankündigung von Vergeltungszöllen reagiert . So misslich und schwierig die Lage jetzt sei: Das transatlantische Verhältnis sei wirtschaftlich und politisch zentral.

Tschiller: Off Duty: Til Schweiger sauer über TV-Sendeplatz für Kino-Tatort
Der NDR begründete die Entscheidung aber damit, dass der Film mit 130 Minuten deutlich länger als die üblichen 90 Minuten sei. Seine Befürchtung: Nachdem der Film schon im Kino nicht begeistern konnte, wird er auch im Fernsehen floppen.

Google zieht sich aus Projekt mit US-Militär zurück
Laut verschiedenen Angaben beträgt die Vertragssumme zwischen Google und dem Pentagon zwischen neun und 15 Millionen US-Dollar. Im April 2018 hatten außerdem mehrere Tausend Mitarbeiter eine an CEO Sundar Pichai gerichtete Petition unterzeichnet.

Auch Kanada klagt gegen Strafzölle - Brennpunkte
Vor allem Kanada, Deutschland, Frankreich und Großbritannien hätten der US-Seite klar gemacht, dass dies Konsequenzen haben werde. Die US-Sonderzölle auf Einfuhren von Stahl (25 Prozent) und Aluminium (10 Prozent) aus der EU traten am Freitag in Kraft.

Other news