Rückruf bei Penny: Brauerei fordert "Adelskronen Hefeweizen" zurück

Weizenbier Symbol

Das alkoholhaltige Bier sei versehentlich mit dem falschen Rückenetikett von "Adelskronen alkoholfrei" beklebt worden. So wurde auf Flaschen des alkoholhaltigen "Hefeweizens" der Marke das Etikett mit der Aufschrift "alkoholfrei" geklebt. Das unwissentliche Trinken von Alkohol kann sehr gefährlich sein.

Wer sich bei den sommerlichen Temperaturen ein alkoholfreies Hefeweizen als Erfrischung gönnen möchte, könnte eine böse Überraschung erleben. Das "Adelskronen alkoholfrei", das in 0,5 Liter Plastikflaschen bei Penny verkauft wird, wurde mit der alkoholhaltigen Version vertauscht. Somit könne somit zu einem unbeabsichtigten Alkoholkonsum kommen. Das Unternehmen startete eine Rückruf-Aktion. Betroffen ist das "alkoholfreie" Hefeweizen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum November 2018 und der Losnummer L:12 F07 00 bis L: 16 F07 59.

Das "Adelskronen alkoholfrei" hat doch Promille.

Die betroffenen Produkte können außerdem gegen Erstattung des Kaufpreises in der jeweiligenEinkaufsstätte zurückgegeben werden. Euer Geld bekommt ihr natürlich wieder. Die Brauerei teilte mit, sie bedauere mögliche Unannehmlichkeiten, die mit dieser Maßnahme verbunden sind.

Related:

Comments

Latest news

Andreas Gabalier hat "Hulapalu" für Jogi Löw umgeschrieben!
Matzes Paraderolle als "Franz Beckenbauer" brachte ihm den Ehrentitel Comedy-Kaiser ein. Andreas Gabalier ist ein Österreicher mit Leib und Seele.

"Sons of Anarchy"-Schauspieler O'Neill gestorben"
Meine Gedanken sind bei seiner Partnerin, seinen Kindern, seiner Familie und seinen Freunden. "Möge er in Frieden ruhen". Zuletzt wurde er als Cast-Mitglied des kommenden Horrorfilms "Charlie Lives: The Family's Return" angekündigt.

Anthony Bourdain: US-Fernsehkoch stirbt mit 61 Jahren, tot in Hotelzimmer gefunden
Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr unter 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222 erreichbar. Der Sender CNN, für den Bourdain mehrere Reportagen gedreht hatte, bestätigte am Freitag seinen Tod.

Nach Eklat um Echo-Vergabe:Kollegah und Farid Bang in Auschwitz
Er sollte erst im Nachhinein an die Öffentlichkeit gelangen, um unerwünschte Unterbrechungen zu vermeiden. Kollegah und Farid Bang sind der Einladung gefolgt, die KZ-Gedenkstätte in Auschwitz zu besuchen.

Hornbach führt sechste Urlaubswoche für Mitarbeiter ein
Weiters will das Unternehmen das Einstiegsgehalt aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von 1750 auf 1820 Euro erhöhen. Anderl hoffe, dass möglichst viele Unternehmen diesem Beispiel folgen werden.

Other news