Eklat in Österreichs Parlament: Frauen verlassen unter Protest den Saal | Politik

Österreich: Frauen boykottieren Pilz-Vereidigung

Pilz, ein Gründungsmitglied der österreichischen Grünen, hatte sich nach internen Querelen vor der Wahl von der Partei abgespalten. Pilz hatte ursprünglich auf sein Mandat verzichtet, nachdem Vorwürfe sexueller Belästigung gegen ihn öffentlich geworden waren.

Fast alle Parlamentarierinnen der anderen Fraktionen entschieden sich, vor der Vereidigung Pilz' den Nationalratssaal zu verlassen.

Wie der ORF berichtet, blieben lediglich einzelne Frauen wie etwa die Zweite Nationalratspräsidentin Doris Bures sitzen. Auch alle männlichen Abgeordneten blieben demnach im Plenarsaal.

2013 soll er betrunken eine Frau begrapscht haben: Ex-Grünen-Politiker Peter Pilz. Pilz gab an, sich nicht erinnern zu können. Auch eine Mitarbeiterin hatte sich über den Abgeordneten beklagt.

Der prominente Oppositionspolitiker, der vor der Nationalratswahl 2017 die Grünen verlassen und eine eigene Liste gegründet hatte, zog nach Bekanntwerden der Vorwürfe aus eigenem Wunsch nicht ins Parlament ein. Die Staatsanwaltschaft ermittelte, stellte die Ermittlungen aber Anfang des Jahres wieder ein. Nun ist Pilz einer von acht Abgeordneten seiner Liste.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 11. Juni 2018 um 12:00 Uhr.

Related:

Comments

Latest news

Film über Papst Franziskus Ein Mann seines Wortes?
Für Wim Wenders öffnete der Vatikan nicht nur seine Archive, sondern erlaubte ihm auch die Verwendung von exklusivem Bildmaterial. Das visuelle Konzept des Filmes lässt den Zuschauer mit dem Papst von Angesicht zu Angesicht sein.

International Konflikte China Russland USA:Putin ist zu Treffen mit Trump bereit
Trump ist wegen Russland-Kontakten enger Vertrauter vor seinem Amtsantritt im Visier von FBI-Sonderermittler Robert S. Mueller . Österreich versuchte zuletzt, sich als Vermittler zwischen dem Westen und Russland zu positionieren.

G7-Gipfel - Donald Trump zieht Zustimmung zur Abschlusserklärung zurück
Unterdessen meint die US-Delegation den Schuldigen für das Scheitern des Gipfels ausgemacht zu haben: Gastgeber Kanada. Wer auch immer den Absprachen der G7 den Rücken kehre, zeige "Widersprüchlichkeit und Zusammenhanglosigkeit".

Recht auf kostenlose Daten - Schufa-Auskunft bald kostenlos?
Mindestens einmal im Jahr kann man bei Auskunfteien wie der Schufa die eigenen Daten zur Kreditwürdigkeit überprüfen. Bürger haben ein Recht darauf, auch elektronisch kostenlos Auskunft über gespeicherte Daten zu erhalten.

So finden Sie die besten Casinos mit Bonus und ohne Einzahlung
Dabei wird lediglich ein gewisser Betrag auf dem Kundenkonto gutgeschrieben und dem Neukunden zur freien Verfügung gestellt. Der Neukunde erhält die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl von Spielen ohne den Einsatz von eigenem Geld auszuprobieren.

Other news